Zeugenaufruf

Radfahrer würgt Autofahrer – führt diese Uhr zum Täter?

Der Täter verlor bei dem Angriff diese Armbanduhr mit Metallarmband.

Der Täter verlor bei dem Angriff diese Armbanduhr mit Metallarmband.

Foto: Polizeidirektion Ratzeburg / Polizei

Wohltorf. Die Polizei sucht Zeugen für einen aggressiven Angriff auf einen Autofahrer. Die Tat ereignete sich vor dem Tonteichbad.

Wohltorf.  Wem gehört diese Armbanduhr? Hinweise könnten zu einem Mann führen, der am 26. Juli einen Reinbeker (51) bedroht und angegriffen haben soll.

Nach Polizeiangaben fuhr der 51-Jährige mit einem Pkw auf der Straße Am Tonteich. Etwa 100 Meter vor dem Freibad fuhren zwei Radler vor ihm mitten auf der Fahrbahn. Als die Frau den von hinten kommenden Pkw bemerkte, machte sie Platz und fuhr an den Straßenrand. Der Mann blieb mitten auf der Straße stehen, woraufhin der 51-jährige einmal kurz hupte. Danach fuhr auch der Mann mit seinem Rad zur Seite.

Der Reinbeker fuhr dann ein kleines Stück weiter und parkte vor dem Tonteichbad ein. Als er ausgestiegen war, griff ihn der Radfahrer dann plötzlich an, würgte ihn kurz mit beiden Händen, versetzte ihm einen Kopfstoß gegen die Stirn und drohte, ihn beim nächsten Mal zu töten. Nach kurzer Zeit ließ er von ihm ab und radelte davon. Der 51-jähriger wurde durch den Angriff leicht verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat den Angriff beobachtet und kann Angaben zum Täter machen? Wer kennt die Uhr oder deren Besitzer? Hinweise nimmt die Polizei Aumühle unter (0 41 04) 96 93 88 entgegen. Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: 40 bis 45 Jahre alt, etwa 175 groß, kurze braune, leicht angegraute Haare. Er fuhr auf einem unauffälligen Damenrad.