Richfest

NaturKita: Im Dezember ziehen 102 Kinder ein

Mark (3. v. li.) und Bianca Goes mit den Bankvorständen Kay Schäding, Markus Baumann, Karsten Voß und Holger Wrobel (v. li.) vor dem Rohbau am Süderquerweg.

Mark (3. v. li.) und Bianca Goes mit den Bankvorständen Kay Schäding, Markus Baumann, Karsten Voß und Holger Wrobel (v. li.) vor dem Rohbau am Süderquerweg.

Foto: Thomas Heyen

Kirchwerder. Am Süderquerweg wurde Richtfest für die „Vierländer NaturKita“ gefeiert. Betreiberin Bianca Goes führt eine lange Interessentenliste.

Kirchwerder.  Die Suche nach einem geeigneten Standort für eine neue Kindertagesstätte im Landgebiet wirkte schon wie eine unendliche Geschichte, als Bianca Goes nach vier Jahren endlich eine Zusage erhielt. Auf dem Grundstück der Volksbank Vierlanden Bergedorf Stormarn am Süderquerweg 153 entsteht seit Juli 2018 ein Neubau. Nun war Richtfest.

„Ein Kinderlachen, froh und rein, voll Übermut und Innigkeit, soll immer hier zu hören sein, von heute an für alle Zeit“, reimte Zimmerermeister Björn Barnstorf gestern, bevor er unter dem Richtkranz ein Schnapsglas zerschlug. Das Ehepaar Bianca und Mark Goes und der Bankvorstand hatten zum Richtfest geladen, rund 30 Besucher besichtigten den Rohbau.

Das Haus wird eine Nutzfläche von 535 Quadratmetern haben. Für den Bau veranschlagt die Bank rund zwei Millionen Euro. Das Rotklinkergebäude steht auf einem 4200 Quadratmeter großen Grundstück, direkt neben der alten Hauptstelle der Vierländer Volksbank, inzwischen ein Ärztehaus. In Erdgeschoss und erstem Stockwerk wird die Kita untergebracht, oben, unter dem Satteldach aus rotem Ziegel, entstehen zwei Mietwohnungen.

Obstwiese und Hochbeete

Auf dem Außengelände sollen ein großer Spielplatz, eine Streuobstwiese und Hochbeete entstehen, in denen die Betreuer mit den Kindern Kräuter und Gemüse anbauen und ernten können. Zudem ist ein Parkplatz für acht Autos geplant. In der Kita wird es auch einen Turnraum, ein Kinder-Restaurant (jeweils knapp 40 Quadratmeter) und eine große Küche geben. Auch ein zehn Quadratmeter großes „Eltern-Café“ mit Wickelraum ist geplant.

Bianca Goes, die die Räume von der Bank, dem Bauherrn, mietet, will eine Ganztagsbetreuung von 7 bis 17 Uhr anbieten – auch in allen Ferien. Lediglich um den Jahreswechsel soll für einige Tage geschlossen sein.

Verzögerter Baustart

Etwa 15 Mitarbeiter, darunter ein Koch, werden sich um die Kinder kümmern. Die Sozialbehörde hat 102 Betreuungsplätze genehmigt. Anfragen gibt es „deutlich mehr“, berichtet Bianca Goes, die eine „Interessentenliste“ führt.

Spätestens im Dezember soll Einweihung gefeiert werden. Eigentlich war die Eröffnung schon für dieses Frühjahr geplant, doch der Baustart hatte sich um mehrere Monate verzögert. Denn „Anfang 2018 war es zu nass und die schweren Baufahrzeuge konnten nicht auf das Grundstück“, sagt Bankvorstand Markus Baumann.

Eltern, die sich für einen Platz in der „Vierländer NaturKita“ interessieren, können ihr Kind vormerken lassen. Bianca Goes ist telefonisch unter der Mobilnummer 01 71 / 4 66 36 44 erreichbar.