Literaturkreis St. Johannis

Lyrik von Hermann Claudius

Curslack.  Die Lyrik von Hermann Claudius (1878-1980) soll am Montag, 28. Januar, beim Literaturkreis der Gemeinde St. Johannis im Mittelpunkt stehen. Der Urenkel von Matthias Claudius (1740-1850), wuchs in Hamburg in ärmlichen Verhältnissen auf, was ihn nicht darin hinderte, seine Kindheit als reich zu empfinden. Seine volkstümlichen Werke, oft in Plattdeutsch, kreisen häufig um den Gegensatz von Großstadt und Natur, Arbeit und Freizeit. Seine frühen Werke werden der Arbeiterdichtung zugerechnet. Ab 1960 lebte Hermann Claudius als freier Schriftsteller in Grönwohld bei Trittau, wo er mit beinahe 103 Jahren starb.

Der Literaturkreis beginnt um 18.30 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Gemeindehauses am Rieckweg.