Ungebremst in parkenden Bus

Kirchwerder. Aus unbekannter Ursache fuhr am Sonnabend, 12.15 Uhr, ein Opel (Foto: Leimig), der in Richtung Elbe unterwegs war, auf dem Kirchwerder Landweg auf gerader Strecke ungebremst gegen einen auf der Straße geparkten VW-Bus. Der Bus wurde von dem Opel 30 Meter weit in eine Hecke des Hauses Nummer 378 geschoben. Alle drei Insassen – der Fahrer (81), dessen Frau (77) und die Urenkelin (8) – erlitten Prellungen, die 77-Jährige brach sich auch eine Hand. Alle drei kamen in Bergedorfer Krankenhäuser. Neben zwei Rettungswagen waren die Freiwillige Feuerwehr Kirchwerder-Süd, ein Funkstreifenwagen und ein Motorradpolizist im Einsatz. Die Feuerwehr leistete die Erstversorgung und fegte später Trümmerteile von der Fahrbahn. Die Straße war gesperrt. Beide Fahrzeuge gelten als Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf etwa 19.000 Euro geschätzt.