Kirche St. Pankratius

„Einfach mal mitsingen“ am Dreikönigstag

Ochsenwerder.  Zum Dreikönigstag sollen in der Kirche St. Pankratius (Alter Kirchdeich 8) am Sonntag, 6. Januar, noch einmal englische Christmas-Carols und deutsche Weihnachtslieder erklingen. Unter dem Titel „Einfach mal mitsingen!“ lädt die Kantorei Ochsenwerder dazu ein.

Am 6. Januar begeht die Kantorei jährlich ihren Kantoreitag. Er beginnt um 10 Uhr mit einem musikalischen Gottesdienst. Dem folgt um 11.15 Uhr eine Orgelvorführung auf der Empore. Vor 300 Jahren starb der berühmte Orgelbauer Arp Schnitger, der 1708 das Instrument für die St. Pankratiuskirche erbaut hat. Uta Leber erklärt die Besonderheiten des Instruments mit verschiedenen Klangbeispielen.

Am Nachmittag probt die Kantorei im Pastorat gegenüber der Kirche. Ab 17 Uhr kann jeder, der einmal „schnuppern“ möchte, an der öffentlichen Chorprobe teilnehmen. Einstudiert wird der vierstimmige Bach-Choral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“, der im Evangelischen Gesangbuch unter der Nummer 70 zu finden ist, sowie ein modernes Weihnachtslied.

Beides kommt im Konzert zur Aufführung, das um 18 Uhr beginnt. In der mit vielen Kerzen und dem Weihnachtsbaum geschmückten Kirche erklingen dann Lieder, die abwechselnd von der Kantorei Ochsenwerder und der Hamburger Konzertsängerin Mechthild Weber vorgetragen werden. Sie wird begleitet auf der Harfe, gespielt von der gebürtigen Italienerin Irene Aristei. Der Eintritt ist frei.