Riepenburger Mühle

Kaffee und Butterkuchen zum Abschied

Kirchwerder.  Wer bei Gudrun Cronauer Kaffee und Kuchen genießen möchte, muss sich beeilen: Sie öffnet am vierten Advent Café und Mühlenladen am Kirchwerder Mühlendamm 75 a zum letzten Mal. Die 75-Jährige und ihr Sohn Arne Gruß (55) schließen den Betrieb nach 15 Jahren.

„Ich möchte meinen Ruhestand genießen“, sagt Gudrun Cronauer. Der Mietvertrag endet Ende März. Bis dahin sollen die liebevoll eingerichteten Räume geleert und renoviert sein. Im Mühlenladen bekommen Kunden noch bis zum letzten Tag 30 Prozent Rabatt auf alle Verkaufsartikel, darunter Geschirr, Tee und Öle.

Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht: „Es gab diverse Anfragen“, sagt Axel Strunge vom Verein Riepenburger Mühle, dem Vermieter der Räume, „doch daraus hat sich nichts Konkretes ergeben“.

Strunge würde sich über einen Gastronomen als Mieter freuen. Erreichbar ist er per E-Mail an info@riepenburger-muehle.com. Kaffee und Kuchen gibt es noch heute und morgen, jeweils zwischen 14 und 18 Uhr. Am Sonntag spendiert Gudrun Cronauer jedem Besucher zum Abschied einen Becher Kaffee und ein Stück Butterkuchen.