VERANSTALTUNG

ClangVarben

Samstag, 16. September 2017 | 19 Uhr | Haus im Park, Bergedorf

ClangVarben - das sind derzeit 40 Sängerinnen und Sänger aus dem Wendland und den angrenzenden Elbtalauen.
ClangVarben - das ist die Verbindung von besinnlichen Klängen mit dem Schwung von internationalen Rhythmen und vielfältig vertonten bekannten und neuen Melodien aus aller Welt.
ClangVarben - das sind die Kraft der Lieder, Herzen und Stimmen und die Begeisterung fürs Singen.
1994 wurde der Chor gegründet und regional bekannt durch Auftritte anlässlich von Aktionen gegen die Atompolitik und die Castortransporte nach Gorleben. Der Chor ist somit 23 Jahre alt. Das derzeit jüngste Chormitglied ist 13, das älteste 78 Jahre alt. Zwei Sängerinnen sind von der Gründung an dabei: Sigrid Baack und Gisela Krug.
Wir proben 1 x wöchentlich am Donnerstagabend im Cafe Grenzbereiche, Platenlaase, zwischen Lüchow u. Dannenberg.
Unser Genre sind A-cappella-Chormusik aus vielen Ländern, neue Traditionals, Friedenslieder, Weltmusik und stimmungsvolle und rhythmische Schwerpunkte. Lieblingslieder des Chores sind "Wer steht an der Tür" (anonymus, Spanien, arr. Christian Bollmann) und "Cantate Domino" (Carl Jenkins).
Frau Evans, Chorleiterin des Chores „Clangvarben“: „Wir möchten Brücken bauen, Kulturräumen in ihrer Klang- und Ausdrucksvielfalt begegnen, Themen, die uns alle berühren, musikalisch beleuchten und unsere Freude am Singen, an der Gemeinschaft und das Geschenk der Musik mit unseren Zuhörern teilen.“

Kontaktdaten:
Petra Damaschke | Sareitz 4 | 29496 Waddeweitz
Petra.Damaschke@gmx.de
Tel: 05849-971025 | mobil 0175 862 9950

Zurück zum Konzert-Programm

Susanne Evans Chorleitung und Gesangslehrerin
Susanne Evans, geb. Frühhaber wurde 1969 in Siegen geboren. Nach dem Abitur studierte sie Musik mit Hauptfach Gesang am Westminster Choir College in Princeton, USA (Bachelor of Music) und an der Rutgers University in New Brunswick, USA (Master of Music); ihre GesangslehrerInnen waren Laura Brooks Rice /Frederick Urrey in Amerika und Ingeborg Reichelt/Monika Lenz in Europa mit Meisterkursen bei Dalton Baldwin und Glenn Parker.

Zeitgleich zum Studium hatte sie eine umfangreiche solistische Konzerttätigkeit im New Yorker Raum mit Werken von der Renaissance bis zur Romantik von Carissmi’s Jephte, über Bach’s Johannespassion, Haydn’s Schöpfung bis Poulenc’s Gloria, und auch Uraufführungen zeitgenössischer Musik. Sie gab Liederabende und Kammermusikkonzerte und war im Lincoln Center, New York City in einer Uraufführung zu hören. Susanne Evans führte mit dem Dryden Ensemble (Princeton, NJ) Aufführungen von Purcell, Händel, Vivaldi und Bach-Kantaten von Originalmanuskripten auf. Zu ihren Opernengagements bei Sommer-Festivals zählten u.a. das Spoleto Festival USA und das New Jersey Opera Festival. Zahlreiche Konzerte als Chorsängerin a cappella, im Opernchor und mit großen Orchestern wie den New Yorker, Berliner und Wiener Philharmonikern u.a. unter namhaften Dirigenten wie Mazur, Mehta, Muti, Maazel, Ozawa, Sawallisch, Viotti, und Rilling u.a. bereicherten ihre künstlerische Laufbahn.

Seit ihrer Rückkehrnach Deutschland war Susanne Evans weiterhin tätig als Konzertsängerin im deutschen und auch europäischen Raum und konnte z.B. als Solistin während einer live-Übertragung von Bernsteins Chichester Psalms, Mendelssohns Psalm 42 und Hör mein Bitten und Dvoraks Biblische Lieder im Radio Bremen gehört werden. Außerdem sang sie regelmäßig im Bayerischen Rundfunkchor als Konzertchormitglied und wirkte an zahlreichen Gastspielen und Konzertaufführungen im Chor mit.

Ihre neue musikalische Leidenschaft gilt der Chorleitung, vor allem im Bereich der a cappella Chormusik. Seit November 2013 leitet sie den 40-köpfigen Wendlandchor “ClangVarben” (www.clangvarben.de) mit rhythmisch bunten Liedern aus aller Welt und seit September 2014 den gemischten Hitzackerchor “AlmaCanta” mit Schwerpunkt auf klassischer Chorliteratur. Mit großer Freude widmet sie sich nach wie vor dem Unterrichten von Gesangsschülern verschiedener Altersstufen. Susanne Evans ist verheiratet mit dem englischen Tenor Timothy Leigh Evans und hat zwei Kinder.

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.