CHORFESTIVAL

Liedertafel Barsbüttel & Altonaer Rothekehlchen

Sonntag, 12. April 2015  |  16 Uhr Chorleiterin Hannah Ewald

Altonaer Rothekehlchen
Die Altonaer Rothekehlchen sind ein junger Kinderchor für Kinder von 6 bis 8 Jahren und proben wöchentlich im Stadtteil- und Kulturzentrum „Die Motte“. Der Chor wurde im Herbst 2013 gegründet, ab Januar 2015 gibt es Vor- und Hauptchor. Bei den Rothekehlchen geht es um mehr als Singen – die Kinder erhalten eine ganzheitliche musikalische Grundausbildung. Das Angebot reicht von Stimmbildung und Rhythmik über Bewegung und Tanz bis hin zur Auseinandersetzung mit Notationsformen von Musik. Musikalische Parameter wie hoch und tief, schnell und langsam, laut und leise werden singend und tanzend kennengelernt. Auch das Erkunden und Zeichnen von Geräuschen und Klängen und das Sprechen über gehörte Musikstücke hat seinen Platz. Das Repertoire ist international und stilistisch vielfältig, mehrstimmiges Singen wird spielerisch erlernt. Im Zentrum der wöchentlichen Proben steht ein selbstständiges Musizieren, Gestalten und Wahrnehmen der Kinder; sei es beim Texten, Improvisieren, Komponieren oder Anmoderieren der Lieder bei den Auftritten. Die Altonaer Rothekehlchen machen nicht nur im „stillen Kämmerlein“ Musik: Das bestehende kulturelle Angebot wird auch durch Konzertbesuche genutzt und durch eigene Auftritte gemeinsam mit anderen Chören oder auch Straßenmusik in Altona ergänzt. Für 2015 ist eine CD-Aufnahme des „Rothekehlchen-Liedes“ und ein Konzertprogramm „Kleszmer für Kids“ zusammen mit der Kleszmer-Band „Mischpoke“ geplant.

Liedertafel Barsbüttel
Die Liedertafel Barsbüttel von 1920 e.V. wurde als reiner Männerchor gegründet und 1983 in einen gemischten Chor umgewandelt. Der Verein singt 3- bis 4-stimmige Vokalmusik sämtlicher Stilrichtungen und Epochen, meist A capella, und hat etwa 40 Mitglieder. In regelmäßigen Abständen finden Probentage, -wochenenden und gemeinsame Aktivitäten statt. Es besteht ein freundschaftlicher Kontakt zum Chor der englischen Partnergemeinde in Callington, der durch gegenseitige Besuche und gemeinsame Konzerte ergänzt wird.

Schwerpunkte der Chorarbeit sind zum einen intensive, ganzheitliche Stimmbildung und zum anderen eine kontinuierliche musikalische und sprachliche Erweiterung des Repertoires und der Präsentationsform. Zum Programm gehört somit auch Chorliteratur mit improvisativen und choreografischen Elementen und räumlicher Aufstellung im Publikumsraum. Ferner ist eine persönliche Anmoderation der Stücke während eines Konzertes durch die Sängerinnen und Sänger zur Tradition geworden.

Gemeinsamer Auftritt
Im Rahmen des Bergedorfer Chorfestivals erarbeiten die Altonaer Rothekehlchen und die Liedertafel Barsbüttel ein gemeinsames Programm, das beiden Gruppen trotz des durchschnittlichen Altersunterschiedes von 65 Jahren gerecht wird. Auf der Bühne werden etwa 45 Sänger von 6 bis 90 Jahren zu sehen und zu hören sein.
Chorleiterin ist Hannah Ewald, eine junge Musikpädagogin aus Hamburg-Altona. Sie studierte Gesangspädagogik und Musik auf Lehramt und arbeitete bereits intensiv mit verschiedensten Chören mit Sängern von 5 bis 90 Jahren, mit und ohne Behinderung. Hannah Ewald wirkte als musikalische Leitung und Dramaturgie bei verschiedenen Musik- und Sprechtheaterproduktionen u. a. der Theaterakademie Hamburg mit.

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.