Fluglinie

Wow Air stellt Betrieb ein: Alle Flüge der Airline abgesagt

Die Maschinen von Wow Air bleiben ab sofort am Boden.

Die Maschinen von Wow Air bleiben ab sofort am Boden.

Foto: Patrick Pleul / dpa

Die isländische Fluglinie Wow Air ist im Preiskampf unter europäischen Fluglinien gescheitert. Fluggäste müssen neue Routen suchen.

Düsseldorf.  Die isländische Airline Wow Air stellt den Betrieb ein. Wie das 2011 gegründete Unternehmen mitteilte, seien alle Flüge abgesagt worden. Bis zuletzt hatte die isländische Fluglinie auf eine Rettung durch Investoren gehofft.

Doch sowohl die Unterstützung durch Investoren wie auch Gespräche mit dem Konkurrenten Icelandair waren gescheitert. Wow Air war unter anderem von Berlin und Frankfurt in die isländische Hauptstadt Reykjavik geflogen.

Auf seiner Homepage forderte der Billigflieger seine Passagiere nun auf, sich nach Flügen anderer Gesellschaften umzusehen. Möglicherweise seien diese bereit, Wow-Reisende zu günstigen Tarifen zu befördern. Sollte das der Fall sein, würden entsprechende Informationen veröffentlicht, teilte die Fluggesellschaft weiter mit, die 2018 rund 3,5 Millionen Passagiere befördert hatte.

Verspätungs-Ranking- Das sind die drei schlimmsten Airlines

Germania und Air Berlin waren vor Wow Air gescheitert

Wow Air ist ein weiteres Opfer des erbitterten Wettbewerbs um Reisende in Europa. Steigende Kosten für Treibstoff belasten die knapp kalkulierenden Billig-Flieger, während das Überangebot an Flügen auf die Preise drückt.

In Deutschland war zuletzt die Fluggesellschaft Germania in die Pleite geflogen, im Sommer 2017 hatte sich Air Berlin verabschiedet. Auch die britischen Billig-Flieger Flybmi und Primea Air bleiben am Boden.

Experten rechnen damit, dass der Preiskampf unter Airlines nicht zu Ende ist. Der Thomas-Cook-CEO sagte unserer Redaktion: „Fliegen wird sehr, sehr günstig bleiben“. Klar war aber auch schon bei der Pleite von Germania: Germania wird nicht die letzte Pleite-Airline sein. (rtr/ac)