Gleichberechtigung

Google führt neues Feature für schwarze Unternehmer ein

5 Tricks für Google Maps

Millionen Menschen navigieren mit Google Maps. Aber das Karten-Tool kann viel mehr als nur den Weg weisen. Wir zeigen fünf praktische Funktionen im Video.

Beschreibung anzeigen

Google führt ein Feature ein, das Unternehmen, die Schwarzen gehören, mit einem speziellen Symbol kenntlich macht. Was steckt dahinter?

Mountain View. Nach dem Tod von George Floyd am 25. Mai 2020 und den „Black Lives Matter“-Protesten, haben viele Unternehmen reagiert: Sie setzen sich öffentlich gegen Rassismus und Diskriminierung ein oder kündigten an, rassistische Motive aus ihrer Markenkommunikation zu nehmen – so etwa im Fall von Uncle Ben’s oder der amerikanischen Marke Aunt Jemima.

Nun hat der Suchmaschinen-Riese Google angekündigt, ein neues Feature auf den Markt zu bringen. Sucht man über die reguläre Google-Suche oder über Google Maps nach einem Unternehmen, könne man künftig erkennen, welche dieser Unternehmen von schwarzen Personen geführt werden, wie unter anderem „The Verge“ berichtete. Lesen Sie hier: Uncle Ben’s und Aunt Jemima: Rassismus-Debatte verändert Lebensmittelmarken

Diese zusätzliche Kennzeichnung ist Teil der im Juni von Googles CEO Sundar Pichai angekündigten Zusage, die schwarze Community mit „Initiativen und Produktideen zu unterstützen, die langfristige Lösungen unterstützen“. Die Unternehmen sollen durch ein Symbol erkennbar gemacht werden – ein schwarzes Herz auf einem orangefarbenen Hintergrund. Passend zum Thema : Black Lives Matter: Neue Jugendbewegung nach Fridays for Future?

Wer sein Unternehmen als solches registrieren möchte, muss sich an Google wenden und seine Identität per Post, Telefon oder E-Mail verifizieren. Bereits im Jahr 2018 führte Google ähnliche Symbole für Unternehmen ein, die anzeigen sollten, ob sie von Frauen geführt werden und/oder freundlich zu Mitgliedern der LGBTQ+-Gemeinschaft sind. Lesen Sie auch: Google Maps soll besser werden: Das ändert sich für Nutzer

(lhel)