Badeunfall

Vater ertrinkt bei Rettung seiner neunjährigen Tochter

61 Jahre alter Vater hat gestern Abend in Schleswig-Holstein versucht, seine neun Jahre alte Tochter aus einem kleinen Gewässer zu retten. Dabei ist er selbst ertrunken.

61 Jahre alter Vater hat gestern Abend in Schleswig-Holstein versucht, seine neun Jahre alte Tochter aus einem kleinen Gewässer zu retten. Dabei ist er selbst ertrunken.

Foto: Boris Roessler / dpa

Beim Versuch seine neunjährige Tochter aus einem Teich zu ziehen, ist ein Vater selbst in das Gewässer gefallen – und dabei ertrunken.

Berlin. Ein 61 Jahre alter Vater hat gestern Abend in Schleswig-Holstein versucht, seine neun Jahre alte Tochter aus einem kleinen Gewässer zu retten. Nach Angaben der Polizei wollte er das Kind in der Gemeinde Tornesch im Kreis Pinneberg aus dem Wasser ziehen, fiel dabei aber selbst in die tiefe Kuhle und ging unter. Passanten zogen das Mädchen aus dem Wasser.

Vater ertrinkt beim Versuch seine Tochter zu retten

Die alarmierten Rettungskräfte fanden den Mann wenig später am Grund des Teiches. Der 61-Jährige konnte zunächst wiederbelebt werden, starb aber am Freitagmorgen in einem Hamburger Krankenhaus. Vater und Tochter konnten nach ersten Erkenntnissen offenbar nicht schwimmen. Die Tochter stand demnach unter Schock.

Erst vor wenigen Wochen war ein Mann ertrunken, als er einen Badegast aus einem See rettete. Vor wenigen Wochen war ein 32 Jahre alter Mann vor Ahrenshoop in der Ostsee ertrunken, nachdem er zwei Kinder aus der Strömung gerettet hatte. In Tirol ist ein 24-Jähriger nach einem Autounfall im Plansee ertrunken.

(afp/bef)