Anklage

Pornostar Ron Jeremy nach Vergewaltigungsvorwürfen in Haft

Von Weinstein bis Wedel: Wie #MeToo die Entertainment-Welt aufrüttelt

Bedrängung und Missbrauch: Viele prominente Männer mussten sich in den vergangenen Jahren wegen sexueller Übergriffe verantworten. Die MeToo-Debatte brachte so manches Verbrechen an die Öffentlichkeit.

Beschreibung anzeigen

Ron Jeremy gilt als Ikone der US-Pornobranche. Jetzt wirft die Staatsanwaltschaft dem Darsteller Vergewaltigung und Nötigung vor.

Los Angeles. Die Polizei Los Angeles hat den US-Pornodarsteller Ron Jeremy festgenommen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 67-Jährigen Vergewaltigung in drei Fällen und sexuelle Nötigung in einem Fall vor.

In der am Dienstag veröffentlichten Anklage werden vier Frauen im Alter von 25 bis 46 Jahren als Opfer aufgeführt. Sie erheben schwere Vorwürfe. Demnach seien die Übergriffe in einer Bar und einem Haus in West Hollywood zwischen 2014 und 2019 geschehen sein.

Jeremys Anwalt Stuart Goldfarb widersprach den Anschuldigungen. Sein Klient sei kein „Vergewaltiger“ sagte Goldfarb gegenüber dem Nachrichtendienst AFP. Jeremy sah sich in der Vergangenheit schon mehrfach mit Vorwürfen von sexuellen Übergriffen konfrontiert, widersprach aber jedes Mal.

Ron Jeremy bezeichnet sich selbst als sexbesessen

Der Darsteller, der mit bürgerlichem Name Ronald Jeremy Hyatt heißt, gehört zu den bekanntesten Gesichtern der Pornobranche. Er spielte in über Tausend Sexfilmen mit und veröffentlichte 2007 seine Autobiographie. Sie trägt den Titel „Ein Mann und viertausend Frauen“. Jeremy bezeichnet sich darin selbst als sexbesessen.

Seine Kaution wurde auf 6,6 Millionen Dollar (5,8 Millionen Euro) festgelegt. Ihm drohen laut Anklage 90 Jahre Haft.

Lesen Sie auch: Übergriff in Hotel – neue Vorwürfe gegen Harvey Weinstein

(dpa/afp)