Benefizaktion

ARD zeigt Corona-Konzert der EU mit Shakira und Coldplay

Hugh Jackman und Miley Cyrus unterstützen EU-Kampf gegen Corona

Stars wie Hugh Jackman und Miley Cyrus unterstützen den weltweiten Kampf gegen das neuartige Coronavirus. Sie sind einige von mehreren Prominenten, die sich hinter den Aufruf von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellen, bei einer weiteren Online-Geberkonferenz Geld einzusammeln.

Beschreibung anzeigen

Bei einem Spendengipfel mit Konzertprogramm will die EU Geld für den Kampf gegen Corona sammeln. Diese Stars sind am Samstag dabei.

Berlin. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen will mit zahlreichen Stars bei einem Spendengipfel am kommenden Samstag Geld für den Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie sammeln. Unter anderem wollen internationale Künstler wie Justin Bieber, Coldplay, Usher, Jennifer Hudson und Shakira für Spenden werben.

Im Rahmenprogramm der zweiten Online-Geberkonferenz für den weltweiten Kampf gegen die Pandemie soll es ein großes Benefizkonzert geben, kündigte von der Leyen am Montag an. „Künstler haben die Kraft, zum Wandel zu inspirieren“, so die Politikerin.

Moderiert wird die Veranstaltung von Schauspieler Dwayne „The Rock“ Johnson. Ziel sei es, die Weltgemeinschaft im Kampf für gerechten Zugang zu Gesundheitsversorgung und „gegen die enormen Ungerechtigkeiten in unserer Welt“ zu unterstützen, erklärte Johnson. Weitere Hollywoodstars wie Chris Rock, Hugh Jackman und Charlize Theron sowie Fußballlegende David Beckham haben sich ebenfalls angekündigt.

Corona-Konzert wird von ARD übertragen

Nach Angaben der EU-Kommission überträgt in Deutschland die ARD das Konzert. Online wird es etwa auf der Facebook-Seite der Brüsseler Behörde und deren Youtube-Kanal zu sehen sein. Zum Auftakt des Spendengipfels werden am Samstagnachmittag zunächst „führende Politiker aus der ganzen Welt sowie Künstler und Aktivisten, die sich in den Dienst der Sache stellen“, debattieren und Interviews geben, erklärte die EU-Kommission.

Sprechen sollen demnach unter anderen US-Popstar Miley Cyrus, der dänische Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau („Game of Thrones“) und Melinda Gates. Erwartet werden außerdem internationale Stars wie die Schauspielerinnen Salma Hayek, Charlize Theron und Diane Kruger.

Die EU hat seit einer ersten internationalen Geberkonferenz Anfang Mai mittlerweile über zehn Milliarden Euro gesammelt. Das Geld sagten die Regierungen zahlreicher Länder sowie Organisationen wie die Bill and Melinda Gates Foundation zu. Es soll in die Entwicklung eines Impfstoffs und die Ausweitung von Behandlungsmöglichkeiten und Testkapazitäten fließen.

Unternehmen, Bürger und Stars sollen spenden

Ende Mai kündigte von der Leyen eine weitere Kampagne namens „Global Goal“ (globales Ziel an). Die Idee stammt von der Global-Citizen-Bewegung, die im April bereits ein virtuelles Corona-Benefiz-Konzert mit Stars wie den Rolling Stones und Beyoncé veranstaltet und dabei umgerechnet rund 32 Millionen Euro Spenden gesammelt hatte.

Auch interessant:

Während sich die erste Geberkonferenz vor allem an Staaten und internationale Organisationen richtete, sollen nun auch Unternehmen, Bürger und eben Stars Gelegenheit haben, sich zu engagieren. Die kolumbianische Sänderin Shakira forderte Investitionen in Milliardenhöhe, für „Tests, Medikamente und Impfstoffe für alle Menschen“.

Bereits im April hatte ein Spenden-Event mit Beteiligung von Stars aus Film, Fernsehen und Musik viele Spenden gebracht. Das von der WHO unterstützt Online-Event „One World – Together at Home“ animierte Menschen überall in der Welt, insgesamt 128 Millionen Dollar zu spenden. Unter anderem waren die Rolling Stones, Lady Gaga und Beyoncé aufgetreten.

Mehr Infos zur Coronavirus-Pandemie:

(dpa/afp/msb)