Umfrage

Corona-App: Knappe Mehrheit der Deutschen hat Vertrauen

Wie funktioniert die neue Corona-Warn-App?

Nach langem Vorlauf steht nun auch in Deutschland eine offizielle Corona-Warn-App zum Herunterladen bereit. Sie soll Smartphone-Nutzer warnen, wenn sie in die Nähe von Corona-Infizierten gekommen sind. Wie funktioniert sie? Und was ist mit dem Datenschutz?

Beschreibung anzeigen

Die Corona-App ist fast 10 Millionen mal geladen worden. Laut einer Umfrage hat die Mehrheit der Bundesbürger Vertrauen in die App.

Berlin. Am Dienstag ist die Corona-Warn-App der Bundesregierung an den Start gegangen. Seitdem haben bereits fast 10 Millionen Smartphone-Nutzer die Anwendung auf ihr Handy geladen. Sie soll bei der Eindämmung des Coronavirus helfen.

Doch es gab und gibt auch Kritik an der App – Experten wiesen auf mögliche Sicherheitslücken hin. Die Mehrheit der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger zeigt allerdings Vertrauen in die Anwendung. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Online-Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag unserer Redaktion.

Corona-Warn-App: Knappe Mehrheit zeigt großes Vertrauen

Dabei gaben 51,2 Prozent der Befragten an, sehr großes Vertrauen oder „eher großes“ Vertrauen in der Corona-Warn-App der Bundesregierung zu haben. 32,7 Prozent gaben an, wenig oder kein Vertrauen zu haben, 16,1 Prozent waren unentschieden.

In der Gruppe der über 65-Jährigen zeigen 55,7 Prozent großes Vertrauen in die App, dicht gefolgt von den 50- bis 64-Jährigen mit 53,0 Prozent. Skeptischer ist hingegen die Gruppe der 40- bis 49-Jährigen – nur 44,4 Prozent gaben an, der neuen Anwendung großes Vertrauen zu schenken, 38,6 Prozent haben wenig bis kein Vertrauen.

Starke Unterschiede bei den Wählergruppen

Die deutlichsten Unterschiede im Vertrauen gegenüber der App sind bei den Wählergruppen auszumachen. Während 66,5 Prozent der Befragten, die derzeit für die Grünen stimmen würden, der Corona-App vertrauen, sind es bei potenziellen AfD-Wählern lediglich 9,2 Prozent. 83,5 Prozent der Befragten, die die AfD wählen würden, gaben an, wenig bis kein Vertrauen zu haben.

In Zusammenarbeit mit Civey haben wir Internetnutzer gefragt: „Wie groß ist Ihr grundsätzliches Vertrauen in die von der Bundesregierung veröffentlichten Corona-Warn-App?“ Die Antwortmöglichkeiten waren „Sehr groß“, „Eher groß“, „Unentschieden“, „Weniger groß“ und „Gar kein Vertrauen“.

Insgesamt nahmen im Zeitraum vom 17. bis 20. Juni 7453 Menschen an der Umfrage teil, die repräsentative Stichprobe umfasste 5033 Teilnehmer. Lesen Sie hier, wie die Corona-App der Bundesregierung funktioniert.

Corona-Pandemie – Mehr zum Thema

(lhel)