Sommerurlaub

Urlaub in Kroatien 2020: So klappt Einreisen trotz Corona

Hier können Sie im Sommer Urlaub machen

Reisen ins Ausland bleiben schwierig, aber die Bundesländer öffnen sich wieder langsam für Touristen. Viele beliebte Urlaubsorte sind bald wieder zugänglich.

Beschreibung anzeigen

Der Sommerurlaub in Zeiten der Coronavirus-Pandemie wird wahrscheinlicher: Kroatien bereitet sich auf Touristen aus dem Ausland vor.

Berlin. 

  • Die Einreise nach Kroatien ist für Touristen derzeit schon möglich
  • In Kroatien sind am 11. Mai weitere Lockerungen der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus in Kraft getreten
  • Politiker betonen: Es wird 2020 Sommerurlaub von Ausländern in dem Land geben
  • Kein Wunder: Das Land ist abhängig von den Einnahmen aus dem Tourismus
  • Kroatien ist vom Coronavirus vergleichsweise milde betroffen: Das Land verzeichnete am 25. Mai insgesamt rund 2.200 infizierte Menschen, von denen über 2.000 bereits wieder genesen sind.

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird die Urlaubsplanung 2020 zum Kraftakt. In vielen Ländern gelten zur Eindämmung des Virus strenge Einreisestopps, Kontaktsperren und Ausgangsbeschränkungen. Beliebte europäische Reiseländer wollen aber trotzdem an der Urlaubssaison 2020 festhalten – auch Kroatien rechnet mit Touristen.

Ist momentan Urlaub in Kroatien möglich?

Die kroatische Regierung arbeitet mit Hochdruck auf eine Öffnung der europäischen Grenzen hin. „Jeder, mit dem ich gesprochen habe, möchte, dass wir ein Modell für die Öffnung unserer Grenzen finden“, sagte Premierminister Andrej Plenkovic über seine Gespräche im April mit verschiedenen europäischen Regierungschefs, darunter auch Angela Merkel.

Das ist nicht verwunderlich, denn für das Land an der Adria mit einer Küste voller Buchten ist der Tourismus essenziell: Die Branche war 2019 für 17 Prozent des Bruttoinlandsprodukts verantwortlich.

Seit dem 9. Mai gelten gelockerte Einreisebestimmungen. Demnach dürfen Ausländer mit drei Begründungen die Grenze ohne Corona-Test und ohne Quarantäne-Auflagen passieren:

  • wenn sie eine Immobilie oder ein Boot in Kroatien besitzen;
  • wenn sie zu einem Begräbnis reisen;
  • wenn sie über die Einladung eines Unternehmens verfügen und an ihrer Einreise ein wirtschaftliches Interesse besteht.

Kroatien: So können Touristen einreisen

Besonders der letzte Punkt ist entscheidend für Urlauber. Denn eine informelle Weisung des Innenministeriums hält fest, dass die letzte Bestimmung auch für Urlauber gilt, die eine Unterkunft in Kroatien gebucht haben. Die Behörden arbeiten zudem an neuen Regeln, die zu große Menschenansammlungen an den Stränden verhindern sollen.

Krunoslav Capak, Leiter des Kroatischen Instituts für Öffentliche Gesundheit (HZJZ) hatte im kroatischen Fernsehen betont: „Es wird keine Massen am Strand mehr geben.“ Es sei wichtig, dass sowohl Polizei als auch Bademeister darauf achteten, dass Badende den Sicherheitsabstand einhalten. „Handtuch an Handtuch in der Sonne liegen wird es nicht geben.“ Lesen Sie hier: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Urlaub im Ausland.

Welche Regelungen gelten in Kroatien zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie?

In Kroatien sind am 11. Mai weitere Lockerungen der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus in Kraft getreten. Restaurants mit Außenbereich dürfen erste Gäste empfangen, Einkaufszentren öffnen ihre Pforten. Auch Fernverkehr und Inlandsflüge sind wieder möglich. Private Treffen mit bis zu zehn Personen sind erlaubt, sofern der Sicherheitsabstand eingehalten wird. Außerdem sind Versammlungen mit bis zu 40 Teilnehmern möglich. Auch Kitas und Grundschulen sind wieder geöffnet. Eine Maskenpflicht gibt es nicht. Das kroatische Gesundheitsministerium empfiehlt dennoch das Tragen einer Maske.

Allerdings müssen Deutsche wissen: Die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gilt noch bis zum 14. Juni. Eine zweite Rückholaktion für Deutsche im Ausland soll es nach Angaben von Außenminister Heiko Maas (SPD) nicht geben.

Wie stark ist Kroatien vom Coronavirus betroffen?

Das Land verzeichnete am 25. Mai insgesamt rund 2.200 Fälle, von denen über 2.200 bereits wieder genesen sind. 99 Personen sind an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben (Stand: 25. Mai, 14 Uhr). Besonders die bei Touristen beliebten Küstenregionen hatten kaum Infektionen zu beklagen. Aus Istrien wurden in den vergangenen Wochen überhaupt keine Neuerkrankungen mehr gemeldet.

Lesen Sie hier: Sommerurlaub 2020 – wie steht es um Reisen in Deutschland?

Welche Unterkünfte haben geöffnet

Wie das Ministerium für Tourismus bekannt gegeben hat, dürfen Hotels und Campingplätze in Istrien seit dem 11. Mai wieder ihre Pforten öffnen. Erste Tourismusunternehmen wie zum Beispiel die Maistra-AG sind dem bereits nachgekommen.

Auch interessant: Corona: So könnte der Sommerurlaub auf Mallorca möglich sein

Kann 2020 der Spring Break Europe in Kroatien stattfinden?

Zum Spring Break Europe am Strand von Zrce werden jedes Jahr rund zehntausend Urlauber erwartet. Der österreichische Veranstalter hat den Termin vom 29. Mai bis 1. Juni zur Überraschung zahlreicher Ticketinhaber noch nicht abgesagt, weist aber auf seiner Homepage darauf hin, die aktuelle Situation im Blick zu behalten, um eventuell über eine Verschiebung zu entscheiden.

Nach Kroatien mit dem Auto – geht das?

Kroatien verhandelt derzeit mit seinen Nachbarländern Österreich, Slowenien und Tschechien darüber, wann Urlauber wieder mit dem Auto über die Grenze dürfen. Dies würde auch die Öffnung von entsprechenden Autobahn-Korridoren einschließen. Ein konkretes Datum ist allerdings noch nicht bekannt.

(mit dpa/jas/yah)

Coronavirus-Pandemie – Mehr zum Thema: