"Man muss aufpassen"

Comedian Cantz über Politiker und Thüringer Rostbratwürste

Nicht auf den Mund gefallen: der Fernsehmoderator Guido Cantz.

Nicht auf den Mund gefallen: der Fernsehmoderator Guido Cantz.

Foto: dpa

Guido Cantz ist immer für einen Scherz gut. So hatte er eine Erklärung, warum die FDP-Spitze diesmal bei der Ordensverleihung wider den tierischen Ernst nicht dabei war.

Aachen. Comedian Guido Cantz hat bei der Ordensverleihung wider den tierischen Ernst die Abwesenheit der FDP-Spitze Wolfgang Kubicki und Christian Lindner mit den Ereignissen in Thüringen erklärt.

FDP-Chef Lindner und sein Vize Kubicki hätten eine Verabredung zur Grillparty mit Thüringer Rostbratwürsten, sagte Cantz am Samstagabend bei der Festsitzung im Aachener Eurogress - "aber man muss aufpassen, die werden schnell braun", sagte Cantz. Lindner und Kubicki waren in den letzten Jahren immer wieder Gäste bei der Ordensverleihung wider den tierischen Ernst.

Der thüringische Ministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) ist am Samstag mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Kemmerich war am Mittwoch mit den Stimmen von CDU und AfD zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt worden - dies rief heftige Kritik hervor.

Die Spitzen der großen Koalition hatten vor dem Rücktritt Kemmerichs Kontakt mit FDP-Chef Christian Lindner, wie der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans nach der Sitzung des Koalitionsausschusses bestätigt hatte.