Sängerin

Madonna sagt Konzerte wegen „überwältigendem Schmerz“ ab

ESC-Desaster: Die drei spektakulärsten Momente

ESC 2019: Die drei spektakulärsten Momente – inklusive Madonnas Auftritt.

Beschreibung anzeigen

Madonna hält sich seit Jahrzehnten für spektakuläre Auftritte fit. Nun musste die „Queen of Pop“ aber Konzerte wegen Schmerzen absagen.

Los Angeles. Eigentlich sollte Madonna in den kommenden Tagen gleich drei Konzerte am Stück in Boston (USA) spielen. Doch die Fans müssen nun auf die Vorstellungen verzichten: Die Konzerte wurden abgesagt.

Die „Queen of Pop“ (61) ist aktuell auf „Madame X“-Tour und schrieb zu den Absagen auf Instagram: „Bitte verzeiht diese unerwartete Wendung“. Und weiter: „Jede Nacht meine Show zu machen, bringt mir so viel Freude – und sie abzusagen, ist eine Art Bestrafung für mich“, schrieb Madonna.

„Aber der Schmerz ist überwältigend, und ich muss mich ausruhen und den Rat des Arztes befolgen, damit ich umso stärker wieder zurückkommen und die „Madame X“-Reise mit euch allen weiterführen kann.“ Am 30. November so wie am 1. und 2. Dezember hatte Madonna im „Wang Theater“ in Boston auftreten sollen.

Bereits im Oktober hatte Madonna ein Konzert aufgrund von Knieproblemen abgesagt und sich auf Instagram dafür entschuldigt. Seit 12. September tourt sie mit ihrer „Madame X“-Tour zu ihrem 14. Studio-Album, das Mitte Juni erschienen war. Bis zum 4. März 2020 will sie unter anderem in Chicago, Las Vegas, Los Angeles, Lissabon, London und Paris auftreten.

Im Sommer sorgte Madonna für Schlagzeilen als sie gegen die Medien austeilte. Madonna wütete gegen eine Journalistin: „Fühle mich vergewaltigt“. Dabei ging es um eine Hintergrundgeschichte über die Sängerin, die ihr zu weit ging.

Madonna war beim ESC 2019 aufgetreten – ihre Gage war millionenschwer. Dabei hatte es lange Streitigkeiten um ihren Vertrag gegeben. (dpa/ac)