Lotterie

30 Millionen Euro aus Eurojackpot gehen an Männerstammtisch

So wahrscheinlich ist ein Lotto-Gewinn

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Ein Männer-Stammtisch voller Multi-Millionäre: Eine Tippgemeinschaft aus Bayern hat 30 Millionen Euro aus dem Eurojackpot gewonnen.

Bayreuth. Zehn Männer aus Oberfranken haben es mit jeweils 2 Euro Einsatz zu Multi-Millionären geschafft. Die Tippgemeinschaft, die sich regelmäßig zu einem Männerstammtisch trifft, hat am vergangenen Freitag den Eurojackpot geknackt und 30 Millionen Euro gewonnen. Die Lotterie war mit der Höchstgewinnsumme von 90 Millionen Euro gefüllt. Der Stammtisch aus Bayern, ein Spieler aus dem Main-Kinzig-Kreis in Hessen und ein weiterer Glückspilz aus Ungarn teilten sich den Jackpot.

„Bei 30 Millionen sind es drei Millionen für jeden von uns. Das ist unglaublich“, sagte ein Mitglied der Stammtisch-Gruppe zu Lotto Bayern. Die Gewinner sind im Alter zwischen 49 und 58 Jahren und wollen nun gemeinsam mit ihren Familien überlegen, was sie mit dem Geld machen. Möglicherweise geht der eine oder andere von ihnen nicht mehr allzu lange arbeiten.

Eurojackpot: Mehrere deutsche Millionengewinner

Die Gruppe spiele immer gemeinsame Scheine, dementsprechend würden auch die Gewinne immer stammtischbrüderlich geteilt. Jeder tippe dabei immer nur ein Spielfeld. „Bei manchen sind es spontan angekreuzte Zahlen, bei manchen ist es die Kombination ganz bestimmter Glückszahlen, die sich beispielsweise aus verschiedenen Geburtsdaten zusammensetzen“, sagte einer Gewinner zu Lotto Bayern.

Nicht nur die Jackpot-Gewinner durften sich über siebenstellige Geldsummen freuen: In der zweiten Gewinnklasse des Eurojackpots gab es acht weitere Millionengewinner: Jeweils knapp drei Millionen Euro gingen laut Lotto Hessen nach Baden-Württemberg (2x), Brandenburg und Niedersachsen sowie nach Italien, Dänemark und Finnland (2x).

Opinary- Spielen Sie Lotto?

Eurojackpot: Spieler müssen für Hauptgewinn sieben Zahlen richtig tippen

Um den Eurojackpot zu knacken, muss auf dem Tippzettel an sieben Stellen das Kreuz richtig gesetzt werden. Dabei müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen getippt werden. Gelingt dies mehreren Mitspielern, wird die Gewinnsumme aufgeteilt – wie bei der jüngsten Ziehung.

Die Gewinnzahlen lauteten diesmal 3, 12, 24, 37, 38 und die beiden Eurozahlen 3 und 7, wie Westlotto nach der Ziehung der Zahlen im finnischen Helsinki am Freitagabend berichtete. Zuletzt war der Jackpot am 20. September ausgeschüttet worden und dann acht Ziehungen in Folge unangetastet geblieben.

Die Chance auf den Eurojackpot liegt in der Gewinnklasse eins bei 1 zu 95 Millionen. Noch wesentlich geringer sind die Chancen beim klassischen Lotto am Mittwoch und Samstag („6 aus 49“). Hier steht die Aussicht auf den Jackpot bei nur 1 zu 140 Millionen.

Rheinländer gewann im Mai 45 Millionen Euro

Im August hatte ein Spieler aus Finnland zum letzten Mal den maximalen Eurojackpot von 90 Millionen Euro abgeräumt. Im Mai durfte sich ein Tipper aus dem Rheinland über 45 Millionen Euro freuen. Der 90-Millionen-Jackpot ging zuletzt im Juli 2018 nach Deutschland – damals mussten sich zwei Spieler den Gewinn teilen.

Für Aufregung hatte in der vergangenen Woche auch die Nachricht eines Lotto-Spielers gesorgt, der sechs Richtige hatte, aber keinen Gewinn.

lotto-spieler hat sechs richtige – aber keinen gewinn (dpa/br/aky)