Katastrophenschutz

Video: Warum Japans Parlamentarier plötzlich Helme tragen

Japan: Faltbare Erdbeben-Helme im Parlament vorgestellt

In Japan bebt regelmäßig die Erde.

Beschreibung anzeigen

Das japanische Parlament hat am Mittwoch eine Sicherheitsübung durchgeführt. Ein Punkt der Übung sorgte dabei zunächst für Gelächter.

Tokio. Im japanischen Parlament geht es vermutlich meist gesittet zu – wie auch in anderen Abgeordnetenhäusern. Doch am Mittwoch wurde ausgerechnet bei einer eher ernsten Sicherheitsübung viel gelacht. Der Grund war ein ungewöhnliches Produkt.

So wurde im Plenum ein Helm getestet, der bei Erdbeben vor herunterfallenden Gegenständen schützen soll. Doch die besondere Form des Helmes brachte viele Abgeordnete zum Lachen – zumindest zum Schmunzeln. Denn der Helm lässt sich zusammenfalten und so platzsparend verstauen.

Ernster Hintergrund für muntere Minuten im Parlament

Das sorgte jedoch für einen ganz besonderen Look: die Parlamentarier sahen aus als würden sie selbstgebastelte Feuerwehrhelme aus Pappe tragen. Beim Blick zu Kollegen mit Helm mussten viele Abgeordnete den Kopf schütteln.

Die Sicherheitsübung hat jedoch einen ernsten Hintergrund. Immer wieder kommt es in Japan zu schweren Erdbeben. Die Bewohner des Landes lernen deshalb früh, wie man sich im Ernstfall in Sicherheit bringt – eben auch mit Helmen. Im vergangenen Jahr hatte es ein

gegeben.

In Albanien hat es am Dienstag ein Erdbeben gegeben, bei dem 27 Menschen ums Leben gekommen sind. Dort suchen die Rettungskräfte weiter nach Verschütteten. (ac)

Albanien- Tausende schlafen in Zelten nach Erdbeben