Video

Video: Beluga-Wal spielt am Nordpol Rugby mit Schiffscrew

Beschreibung anzeigen

Ein Beluga-Wal am Nordpol wird zum Internet-Star. In einem Facebook-Video apportiert er einen Rugby-Ball so fröhlich wie ein Hund.

Norwegen. Nicht nur Hunde sind tierische Spielgefährten – anscheinend haben auch Beluga-Wale nicht zu unterschätzende Apportier-Fähigkeiten. Den Beweis liefert einer der niedlichen Säuger in einem Video, das vor wenigen Tagen bei Facebook hochgeladen wurde.

Ein südafrikanisches Forschungsteam, dass per Boot in norwegischen Gewässern nahe des Nordpols unterwegs war, hatte als Glücksbringer den offiziellen Rugby-Ball der Weltmeisterschaft 2019 an Board. Erst vor wenigen Tagen hatte das südafrikanische Nationalteam, auch „Springboks“ genannt, die Weltmeisterschaft für sich entscheiden können.

Werden Belugas zu russischen Spionen ausgebildet?

Anscheinend wollte auch der Beluga den Sieg der „Springboks“ feiern. In dem Video sieht man den weißen Säuger, wie er einem der Crewmitglieder den Rugby-Ball zurückbringt, den dieser zuvor ins Wasser geworfen hatte. Der Beluga spielt mit dem Ball wie ein Hund. Beluga-Wale sind für ihr neugieriges und verspieltes Wesen bekannt. Oft spielen sie mit Objekten, die sie im Meer finden, oder gar mit ihren eigenen Atembläschen.

Im vergangen April wurde vor der norwegischen Küste ein Beluga mit einem Geschirr mit Kamerahaltung gefunden, das offenbar russischer Herkunft war. Daraufhin wurde spekuliert, der Wal könne ein russischer Spion sein. Das russische Verteidigungsministerium hatte die Gerüchte zurückgewiesen – obwohl sie zuvor zugegeben hatten, mit den Säugern Spionage-Experimente durchgeführt zu haben.

Leider sind Wale oft das Ziel von skrupellosen Wilderern, die entweder für Unterhaltungszwecke oder zum Verzehr gefangen und getötet werden . Vor allem Japan steht oft in der Kritik, insbesondere nach dem Austritt aus der Internationalen Walfangkommission (IWC) . (lhel)