Feuer

Waldbrand auf Sardinien: Hotels und Campingplatz evakuiert

Flammen waren bis zu Privathäusern vorgedrungen. Starker Wind erschwert die Löscharbeiten in der Umgebung von Tortoli.

Beschreibung anzeigen

An Sardiniens Ostküste wütete am Wochenende ein großes Feuer. An 41 Orten brannte es. Ein Strand und Hotels mussten geräumt werden.

Rom. Erst Unwetter an der Adria, jetzt Feuer auf Sardinien: Italien ist in diesen Tagen schwer gebeutelt. Ein großer Waldbrand hat am Wochenende an der Ostküste der Mittelmeerinsel gewütet.

Die Feuerwehr kämpfte noch am Sonntag nahe der Küstenstadt Tortolì gegen die Flammen, wie Medien berichteten. Demnach war der Brand bereits am Samstag ausgebrochen. Rund 20 Häuser, zwei Hotels, ein Campingplatz und der örtliche Strand wurden geräumt.

Bis zum Sonntag seien etwa 800 Hektar Land verbrannt, berichtete der TV-Sender RAI. Das Feuer bei Tortolì war nicht der einzige Grund zur Sorge. Nach Angaben der Zeitung „La Nuova Sardegna“ brannte es an insgesamt 41 Orten auf der Insel.

Eine Google-Maps-Karte zeigt, wo Tortolì genau liegt.

Unter der Woche hatte bereits ein heftiges Unwetter in der Adria-Region für Verwüstungen und Verletzte gesorgt. Venedig entging zudem knapp einem schlimmen Unglück: Kreuzfahrtschiff baut fast Unfall – Staatsanwalt ermittelt.

(dpa/cho)