Feiertag

Himmelfahrt: Die wichtigsten Fragen zum Vatertag

Drei gängige Alkohol-Mythen im Check

Alkohol-Mythen

Beschreibung anzeigen

Für die einen ist Himmelfahrt, für die anderen Vatertag. Während Jesus in den Himmel stieg, geht es auf der Erde heute eher um Alkohol.

Berlin. Wie jedes Jahr fallen auch in diesem Jahr Vatertag und Himmelfahrt zusammen. Warum ist das eigentlich so? Ist der Tag dann auch überall ein Feiertag in Deutschland? Und woher kommt die Bedeutung? Was wird da eigentlich gefeiert?

Erst die Kreuzigung, dann die Auferstehung, bevor Jesus wieder zu Gott aufstiegChristi Himmelfahrt ist ein wichtiger Feiertag der Christen. Den entsprechend umgemünzten „Vatertag“ nutzen heute vor allem Männer gern als Wandertag mit Alkoholbetankung.

Was man über den Termin alles wissen muss.

Was sind Bedeutung und Ursprung von Christi Himmelfahrt?

An Christi Himmelfahrt feiern Christen, dass Jesus, der Sohn Gottes, zu seinem Vater in den Himmel zurückkehrte. Was dann auch den Namen des Tages erklärt. Nachzulesen in der Bibel im Lukasevangelium 24,50–53 und in der Apostelgeschichte des Lukas 1,1–11.

Wann ist Himmelfahrt/Vatertag 2020?

Am 21. Mai 2020.

Wann ist Himmelfahrt 2021 und 2022?

  • 2021: 13. Mai
  • 2022: 26. Mai

Warum ist Himmelfahrt immer am Donnerstag?

Zumindest immer am gleichen Wochentag, denn der Termin ist immer der 40. Tag der Osterzeit, das beutet 39 Tage nach Ostersonntag. Ostern wird die Auferstehung Christi von den Toten gefeiert. Weil Ostern aber immer an unterschiedlichen Daten ist, ist es Himmelfahrt eben auch. Der zeitliche Abstand ist übrigens nur in der Apostelgeschichte definiert.

Ist Christi Himmelfahrt überall ein Feiertag?

Ja, Himmelfahrt ist in allen 16 Bundesländern ein Feiertag. Das gilt auch für weite Teile Europas, wenngleich Länder wie Polen, Ungarn und Italien ihn inzwischen abgeschafft haben. Die kirchliche Würdigung des Ereignisses findet dort entsprechend am Sonntag nach dem Tag statt.

Wie wird das Wetter an Himmelfahrt?

Das Wetter wird an Himmelfahrt diesen Donnerstag wird besser. Rekordwerte erwarten Meteorologen allerdings für Christi Himmelfahrt nicht.

Warum ist Himmelfahrt auch Vatertag?

Am Vatertag haben Wandertouren mit Bier und Bollerwagen Tradition - zumindest hierzulande. Dass die feucht-fröhlichen „Herrenpartien“ auf die Apostelgeschichte im Neuen Testament zurückgehen, wissen aber wohl die wenigsten.

Der Ursprung: Wie schon der Muttertag hat auch „Father’s Day“ seine Wurzeln in den USA. Erfunden hat ihn eine Frau: Sonora Louise Smart Dodd aus der kleinen Stadt Spokane im US-Bundesstaat Washington. Ihr Vater hatte nach dem Tod seiner Ehefrau sechs Kinder allein groß gezogen. Um ihn zu ehren und vom gerade erst eingeführten Muttertag inspiriert, konnte Dodd zunächst die örtlichen Behörden überzeugen, am dritten Sonntag im Juni künftig auch der Väter zu gedenken - zum ersten Mal 1910. Sechs Jahre später feierte Präsident Woodrow Wilson den Vatertag im Weißen Haus, doch erst 1972 erklärte ihn Richard Nixon zum offiziellen Feiertag.

Über den Teich: In Europa hätten in den 1930er Jahren niederländische Zigarrenfabrikanten begonnen, den Vatertag als Gegenstück zum schon etablierten Muttertag zu propagieren, berichten Volkskundler. Es seien „kommerzielle Propagandisten“ gewesen, die den Vatertag auch in Europa heimisch machen wollten, bestätigt die Historikerin Susanne Rouette. In Österreich zum Beispiel gilt Helmut Herz als Erfinder, Werbeleiter einer Hemdenmanufaktur. „Vater sein ist vielfach Plag’, drum leb er hoch, der Vatertag“, dichtete er in den 1950er Jahren. Neben Ostern und Weihnachten sind die Tage vor Muttertag und Vatertag dort für den Handel zur umsatzstärksten Zeit des Jahres geworden.

Lesen Sie hier: Hier kann man Himmelfahrt und Pfingsten Urlaub in Deutschland machen.

Was ist Männertag/Herrentag?

Weil die Männer, die keine Väter sind, halt auch gern saufen wollten, nennt man den Tag landläufig immer häufiger Männertag. Regional heißt er auch Herrentag.