Trennung

Thomas Gottschalk und Frau Thea: Trennung nach 42 Jahren

Beschreibung anzeigen

Sie waren mehr als 40 Jahre zusammen – nun das Ehe-Aus. Entertainer Thomas Gottschalk und seine Frau Thea gehen nun getrennte Wege.

Berlin. In einer Welt der Patchworkfamilien und Lebensabschnittsgefährten waren Thomas und Thea Gottschalk eines der wenigen prominenten Paare, bei denen man dachte: Die machen weiter, so wie vorgesehen, bis dass der Tod sie scheidet. Doch jetzt haben sich der Entertainer und seine Frau getrennt. Nach mehr als 40 Jahren.

Das hat Rechtsanwalt Christian Schertz bestätigt. Der Jurist erklärte auch, Gottschalk habe vorerst nichts weiteres zu dem Thema zu sagen. Erst vor wenigen Monate kam es zum Drama bei den Gottschalks: Bei einem Feuer in Malibu brannte ihre Villa komplett nieder.

Thomas Gottschalk und Thea haben sich 1972 kennengelernt, seit 1976 sind die beiden verheiratet. Sohn Roman wurde 1982 geboren, 1989 wurde Sohn Tristan adoptiert. Die Rollenverteilung war klassisch: Er war der gefeierte Entertainer, der den Mittelpunkt sucht. Sie blieb im Hintergrund, begleitete ihn auf Veranstaltungen, hielt sich aber mit eigenen beruflichen Ambitionen und öffentlichen Äußerungen zurück.

Thomas Gottschalk: „Wir haben im Keller angefangen und uns hochgearbeitet“

Die Konstellation war nicht immer so. Als sie sich 1972 auf einem Faschingsball in München kennenlernten, war Thomas Gottschalk Germanistikstudent. Er jobbte beim Radio und als Discjockey, wollte aber eigentlich Lehrer werden. Thea Hauer, fünf Jahre älter, stand mitten im Leben, war erfolgreiche Mitarbeiterin einer Werbeagentur.

Gottschalk rechnete ihr immer hoch an, dass sie ihn nahm, obwohl er ein armer Schlucker war. „Wir haben in der Kellerwohnung angefangen, haben uns in die Dachwohnung hochgearbeitet, und jetzt hab ich das Schloss, das mir zusteht“, sagte er einmal bei Markus Lanz.

Gottschalk verrät Geheimnis der Ehe

Die Nürnbergerin trug auf jenem Fest einen „seidenen Bademantel und ein Blütengesteck in den Haaren“, wie Gottschalk sich später erinnert – und nutzte ihn als Schutzwall vor einem aufdringlichen Medizinstudenten, „der sie dauernd mit seinem Stethoskop abhören wollte“.

Gottschalk soll zu ihr gesagt haben: „Wenn du dich schon hinter mir versteckst, kannst du auch mit mir tanzen.“ Wenig später hatten sie ihr erstes Rendezvous und besuchten ein Konzert von Deep Purple. „Wir haben uns seit der Hochzeit nicht länger als ein paar Tage aus den Augen gelassen“, sagte Gottschalk bei dem Gespräch mit Lanz im Jahr 2012. Auf die Frage nach dem Geheimnis ihrer langen Ehe antwortete er: „Der Spaß.“

Das sagt ein Paartherapeut zum Beziehungs-Aus

Dass sich ein Paar nach so langer Zeit trennt, scheint auf den ersten Blick ungewöhnlich. Der Hamburger Paartherapeut Eric Hegmann kennt zwar die Beziehung der Gottschalks nicht. Thomas Gottschalk äußert Kritik nach Aus seiner Ehe.

Er weiß aber, warum sich viele Paare auch nach langer Ehe noch trennen: „Oft fehlt den Partnern die Verbindung, sie fühlen sich für selbstverständlich genommen und wünschen sich mehr Aufmerksamkeit und Intimität“. 11:05 Er rät aber dazu, sich Hilfe zu suchen und um die Beziehung zu kämpfen: „Langzeitpaare eint meist viel mehr als sie trennt. Macken, die erst nach 20 oder 30 Jahren stören, sind selten. Häufiger ist es, dass Dinge, die schon lange gestört haben, nun unerträglich wirken.“

Umzug der Gottschalks nach Malibu

Während Gottschalk zum bekanntesten Moderator des deutschen Fernsehens – vor wegen „Wetten, dass..?“ – aufstieg, stärkte sie ihm den Rücken. „Wenn Thea Kinder, Haus und Hof nicht im Griff gehabt hätte, wäre es mir nicht möglich gewesen, fröhlich pfeifend durch die Lande zu ziehen.“ Sie habe es clever gemacht, sie habe ein Leben ohne sie „verdammt schwer gemacht“, schreibt er in seiner Autobiografie „Herbstblond“.

Sie zog auch mit, als Gottschalk Anfang der 90er-Jahre der Trubel um seine Person zu viel wurde. Die Familie siedelte vom Starnberger See um ins kalifornische Malibu. Hier waren sie Nobodys, konnten unbehelligt leben. Für die Nachbarn, darunter Hollywoodstars wie Pierce Brosnan, waren sie einfach irgendwelche reichen Deutschen.

In einem „Gala“-Interview zur Silberhochzeit 2001, das Gottschalk mit seiner Frau führte, betonte diese, nicht gerne in der Öffentlichkeit zu stehen. „Ich bin immer weniger bereit, unser Privatleben an die große Glocke zu hängen.“ Die Anonymität, die sie in ihrer kalifornischen Heimat genieße, helfe ihr dabei, so Thea Gottschalk damals.

Gottschalks führten eine erstaunlich skandalfreie Ehe

Die Wohnsitze einzurichten, dies wurde zum gemeinsamen Hobby der beiden. Eine weitere Gemeinsamkeit: der Hang zu knallbunter Kleidung, die für Modepuristen öfter mal Geschmacksgrenzen sprengte.

Die Ehe war erstaunlich skandalfrei, über Affären wurde nichts bekannt. Gleichwohl räumte Gottschalk ein, dass es auch bei ihnen nicht immer einfach war. „In meiner Ehe bin ich nicht immer 100 Prozent ehrlich gewesen, aber immer 100 Prozent lustig“, schreibt er in seinem Buch.


Gottschalks verloren vor wenigen Monaten ihr Haus in Malibu

Erst im November hatte das Ehe-Paar zusammen eine Tragödie erlebt: Bei verheerenden Waldbränden in Kalifornien verloren sie ihr Haus. Bilder zeigen das Ausmaß der zerstörten Villa der Gottschalks. In einem Interview hatte Thomas Gottschalk damals erzählt, dass in dem Haus das Gedicht „Der Panther“ in der Handschrift von Rainer Maria Rilke an der Wand hing – und verbrannte.

Die Karriere von Thomas Gottschalk

Ehefrau Thea war zum Zeitpunkt des Brandes im Haus – sie konnte mit den Katzen fliehen. Das Unglück ereignete sich just am Hochzeitstag des Paares. Damals sagte Thomas Gottschalk noch: „Dass mein Herz für Thea brennt, weiß jeder. Aber dass zum Hochzeitstag auch noch unser Haus brennt, muss nicht sein.“

Interview: „Weiß wirklich nicht, wo mein Leben weitergeht“

Am Mittwoch hatte die „Bild“ mit Gottschalk ein Interview geführt und auch über das Unglück in Malibu gesprochen. Und wie es nun weitergehen solle. Er wüsste nicht, wo sein Leben weitergehe. Thea sei Fan von New York. „Aber dauerhaft dort zu leben ist für mich eigentlich nicht vorstellbar. Im Winter ist es zu kalt, im Sommer ist es zu heiß.“

Und er sagte weiter: „Also: Ich weiß wirklich nicht, wo mein Leben weitergeht.“ Dass er damit mehr meinen könnte als seinen Wohnort, war noch nicht klar.

Thomas Gottschalk –Fakten zum Moderator

• Thomas Gottschalk wurde am 18. Mai 1950 in Bamberg geboren

• Im Fernsehen war Gottschalk mit diversen Musiksendungen zu sehen, unter anderem „Thommys Popshow“. Außerdem moderierte er mehrere Sendungen im Rahmen des Eurovision Song Contests

• Den meisten dürfte Gottschalk als Moderator der Samstagabendshow „Wetten, dass?“ bekannt sein. Diese moderierte er (mit einer etwa einjährigen Unterbrechung) von September 1987 bis Dezember 2014. Danach übernahm Markus Lanz

• Gottschalk ist auch ein bekanntes Werbegesicht, vor allem für Haribo. Für die Deutsche Post warb er zusammen mit seinem Bruder Christoph

• Im Februar 2015 eröffnete er den persönlichen Twitter-Account „Herbstblond“, dem aktuell knapp 120.000 Nutzer folgen.

Gottschalk lebt seit zwanzig Jahren in Kalifornien. Bei den Waldbränden im vergangenen Jahr wurde seine Villa komplett zerstört. Ehefrau Thea konnte sich und die Katzen rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Thomas Gottschalk wieder im Fernsehen zu sehen

In diesem Jahr wird auch beruflich einiges neu und anders sein für den 68-Jährigen. Thomas Gottschalk bekommt eine Literatursendung im Bayerischen Fernsehen. Viermal im Jahr soll er mit Gästen über deren Neuerscheinungen und andere Kulturthemen sprechen. Auch bei bei „Germany’s Next Topmodel wird Gottschalk auftreten“ – er ist Gast-Juror in der aktuellen Staffel.