Polizeieinsatz

Guxhagen: Weiterhin keine Spur von vermisster Fünfjähriger

Die fünfjährige Kaweyar wird seit Sonntag vermisst.

Die fünfjährige Kaweyar wird seit Sonntag vermisst.

Foto: Polizeipräsidium Nordhessen / Polizei

In Hessen ist die fünfjährige Kaweyar seit Sonntag vermisst. Bei ihrer Geburtstagsfeier verschwand das Mädchen von einem Spielplatz.

Guxhagen.  Die fünf Jahre alte Kaweyar ist auch eine Woche nach ihrem Verschwinden noch nicht gefunden worden. „Wir gehen nach wie vor vielen Hinweisen aus der Bevölkerung nach“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Kassel.

Eine heiße Spur habe sich daraus aber bislang nicht ergeben. Die Wasserschutzpolizei halte auf der Fulda weiterhin Ausschau. Das Mädchen wird seit mittlerweile einer Woche vermisst.

Kaweyar bei Familienausflug verschwunden

Auch eine Suche mit Hubschraubern, Wasserschutzpolizei und Feuerwehr brachte nichts ein. Dabei wurde auch eine Wärmebildkamera und hochauflösende Kameras eingesetzt – auch diese Maßnahme blieb ohne Erfolg.

Die Hoffnungen, dass Mädchen lebend zu finden, schwinden so immer mehr. Eine größere Suchaktion war für den Samstag nicht geplant, sagte ein Polizeisprecher in Kassel. Es gebe zwar viele Hinweise aus der Bevölkerung, eine heiße Spur habe sich daraus aber bislang nicht ergeben.

Die Polizei vermutet einen möglichen Unfall – Anzeichen für eine Straftat gibt es bislang nicht. Die Ermittler hoffen darüber hinaus weiter auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Sie richteten einen Wunsch an die Anwohner: Sie sind dazu aufgefordert, in Gartenlauben nach dem Kind zu suchen. Es könnte sich dort versteckt haben. Auf Flugblättern wird über die Suche informiert. „Die Mutter hatte ihr Kind kurzzeitig aus den Augen verloren“, heißt es darauf. „Seit dieser Zeit fehlt von Kaweyar jede Spur.“

Die Fulda wird weiter von der Wasserschutzpolizei überwacht. Hier kamen in den vergangenen Tagen auch Taucher zum Einsatz. „Wir sind da fortwährend dran“, sagte ein Polizeisprecher. Für die Beamten sind Hinweise aus der Bevölkerung unerlässlich, von denen man sich noch mehr erhoffe.

Fünfjährige Kaweyar auf Spielplatz in Guxhagen verschwunden

Die fünfjährige Kaweyar verschwand bei einem Spielplatzbesuch am Sonntag. Das Mädchen feierte auf dem Spielplatz ihren Geburtstag. Das Mädchen ist nach Angaben der Polizei eingeschränkt, laut „Hessischer Niedersächsischer Allgemeiner“ (HNA) sei Kaweyar Autistin.

Rund 280 Polizisten und Feuerwehrleute suchten noch am Sonntag nach dem Kind, unter anderem mit Rettungshunden und Hubschraubern.

Nachdem der Einsatz am Montagabend wegen schlechter Lichtverhältnisse abgebrochen werden musste, wurde er am Dienstag wieder aufgenommen – allerdings mit weniger Helfern. Fündig wurden die Einsatzkräfte aber auch bis zur Mittagszeit nicht, teilte ein Polizeisprecher mit.

Vermisste Kaweyar – die wichtigsten Informationen:

  • Kaweyar ist fünf Jahre alt
  • Sie kann sich selbst nicht orientieren
  • Zuletzt war sie an einem Spielplatz in Guxhagen gesehen worden

Polizei hat noch Hoffnung, das Mädchen lebend zu finden

Es bestehe die Möglichkeit, dass sie sich versteckt hat und nicht um Hilfe rufe, sagte Gerd Kümmel, Leiter der Polizei in Melsungen der HNA. „Es gibt immer noch Hoffnung, dass das Kind überlebt hat“, so Kümmel.

Die Polizei geht derzeit Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Eine Zeugin hatte dem Sprecher zufolge von einem „Wimmern“ im Wald berichtet. Daraufhin sei am Montagabend das Gebiet abgesucht worden, aber erfolglos.

Zugleich bittet die Polizei die Bevölkerung weiter um Mithilfe. Wie die HNA schreibt, sollen sich Anwohner, die am Sonntag zwischen 14 und 16 Uhr vor Ort waren, bei der Polizei melden. Auch sollten mögliche Verstecke, beispielsweise in Kellern, nach dem Mädchen durchsucht werden.

Polizei und Einsatzkräfte suchten die Fulda ab

Eine Google-Maps-Karte zeigt, wo Guxhagen liegt.

Am Montag waren nach Angaben der Polizei vier Boote von Wasserschutzpolizei, Technischem Hilfswerk und Feuerwehr auf der Fulda unterwegs. „Es wurden insgesamt 14,5 Kilometer Flusslauf der Fulda abgesucht“, beichtete die Polizei. Zwei Sonargeräte wurden eingesetzt. Auch Hubschrauber waren im Einsatz.

Streifenwagen suchten parallel die Gegend ab. Die Fulda fließt direkt an dem Spielplatz vorbei, auf dem das Kind zuletzt gesehen wurde.

Bahnverkehr für Suche nach Kaweyar unterbrochen

Auch eine Bahnlinie und ein Tunnel wurden abgesucht, dafür wurde zeitweise der Bahnverkehr unterbrochen. Gegen Mitternacht wurde die Suche am Sonntag unterbrochen und am Montag morgens um 9.00 Uhr wieder aufgenommen.

  • Das Mädchen ist etwa 1,20 Meter groß,
  • schlank und hat
  • braune halblange Haare.
  • Es trug eine blaue Hose und ein pinkfarbenes T-Shirt.

Fall Kaweyar erinnert an anderen Vermisstenfall

In Hessen werden Erinnerungen wach an den Fall Aref. Der Fünfjährige verschwand am 4. April 2016 von einem Spielplatz in Wanfried im Werra-Meißner-Kreis und wurde bis heute nicht gefunden. Möglicherweise ist er in die Werra gefallen und ertrunken. Nach seinem Verschwinden war intensiv nach dem Jungen gesucht worden.

Neben der Suche mit einem Hubschrauber und Booten war auch der Wasserstand in einem Teil des Flusses abgesenkt worden. Sogar eine Sonderausgabe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ zu vermissten Kindern hatte sich mit dem Verschwinden von Aref befasst.

Die Polizei schloss zunächst auch „einen strafrechtlichen Hintergrund“ nicht aus. Es gibt in diesem Fall aber keine neuen Erkenntnisse, wie die Polizei am Montag sagte. (dpa/ac/tki)