Unglück

Vater schleift Sohn (6) beim Ausparken unter Auto mit

Der Junge war mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen (Symbolbild).

Der Junge war mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen (Symbolbild).

Foto: huettenhoelscher / Getty Images

Ein Vater hat seinen eigenen Sohn beim Ausparken übersehen. Er überrollte den Sechsjährigen – und bekam das Unglück gar nicht mit.

Hirschegg/Kempten.  Was für ein Horror: Ein Vater aus Niedersachsen hat beim Ausparken seinen eigenen sechsjährigen Sohn überrollt. Ein Hubschrauber flog den Jungen in ein Krankenhaus. Das Unglück geschah nach einem Skiausflug im österreichischen Ifen (Vorarlberg).

Nach Angaben eines Sprechers war der Zustand des Kindes am Sonntag stabil. Es bestehe keine Lebensgefahr.

Der 42-jährige Vater aus Hildesheim hatte der Polizei zufolge am Samstag seinen Sohn übersehen und angefahren. Das Kind sei gestürzt, überrollt und zwei bis drei Meter unter dem Auto mitgeschleift worden.

Der Vater bemerkte das Unglück erst, als ihn Zeugen mit lauten Rufen und Gestikulieren darauf aufmerksam machten. (dpa/cho)