Hirnblutung

Schauspieler Fritz Wepper trauert um Ehefrau Angela

Angela und Fritz Wepper.

Angela und Fritz Wepper.

Foto: SVEN SIMON / imago/Sven Simon

Die Frau des Schauspielers Fritz Wepper, Angela, ist mit 76 Jahren gestorben. Der Tod kam plötzlich und unerwartet in einer Klinik.

Berlin.  Trauer bei Fritz Wepper („Derrick“, „Der Kommissar“): Mit 76 Jahren ist seine Frau Angela Wepper gestorben. Schon vor Weihnachten hatte sie Probleme, musste sich im Krankenhaus behandeln lassen, hatte sich dann aber wieder erholt. Auch deshalb kommt ihr Tod überraschend.

Wie die „Bunte“ unter Berufung auf Anita Wepper, Frau von Angela Weppers Schwager Elmar berichtet, starb Angela Wepper am Freitag an den Folgen einer Hirnblutung. Sie war zuvor in eine Klinik eingewiesen worden.

Fritz Weppers Frau zog sich aus der Öffentlichkeit zurück

Zuerst sah es nicht bedenklich aus, schreibt die „Bunte“, dann starb Angela Wepper aber plötzlich in den frühen Morgenstunden.

Laut Bild war Angela Wepper erst im Dezember operiert worden. „Meine Halsschlagader war zu 99,9 Prozent zu. Ich lebte mit einem Damoklesschwert über mir. Es war kurz vor 12.“, hatte sie der Zeitung gesagt – und angekündigt sich zurückzuziehen, auf Rote Teppiche zu verzichten. „Ich habe noch nie geraucht. Vielleicht ist es genetisch“, sagte sie weiter.

Die Ehefrau von Fritz Wepper hatte angekündigt: „Ich erhole mich jetzt zuhause am Tegernsee fürs Weihnachtsfest.“ Seit 1979 waren Fritz und Angela Wepper verheiratet. Mit Sophie Wepper haben eine gemeinsame Tochter. (ses)

© Bergedorfer Zeitung 2019 – Alle Rechte vorbehalten.