Liebes-Aus

Warum die Kirche plötzlich über Helene Fischer spricht

Helene Fischer und Silbereisen getrennt – Das ist ihr Neuer

Panorama Video

Helene Fischer und Silbereisen getrennt – Das ist ihr Neuer

Beschreibung anzeigen

Thomas Seitel ist der neue Freund von Helene Fischer. Bislang gibt es kein Statement von ihm – gesprächsfreudiger ist aber sein Vater.

Berlin.  Dass sich Helene Fischer von Florian Silbereisen getrennt hat, war kurz vor Weihnachten die Überraschung. Es gab kaum eine Zeitung oder Medium, die nicht über das Liebes-Aus berichtete.

Jetzt bekommt die Sängerin Zustimmung von ganz oben. Die katholische Kirche lobte die Sängerin. „Helene Fischer, die hat recht, wenn sie in einem ihrer großen Hits singt: „Niemand ist fehlerfrei!“, sagte Kardinal Rainer Woelki am Sonntag in einem Beitrag für das Domradio.

Wichtig sei, dass man aus seinen Fehlern lerne. Voraussetzung dafür sei, sich zunächst einmal ehrlich einzugestehen, dass man etwas falsch gemacht habe. „Wer nach dem Zerbrechen einer Freundschaft oder einer Partnerschaft nur die halbe Wahrheit sagt, braucht sich auch nicht zu wundern, wenn das zerstörte Vertrauen endgültig im Eimer ist.“

Ob er mit Letzterem das Beziehungs-Aus von Fischer und Silbereisen meinte, ist nicht klar. Fest steht aber, dass Fischer bereits länger mit Thomas Seitel zusammen ist. Und der steht seit Bekanntwerden der Beziehung im Fokus.

Helene Fischer von Florian Silbereisen getrennt – das Wichtigste in Kürze:

  • Helene Fischer und Florian Silbereisen haben sich getrennt – nach 10 Jahren Beziehung
  • Die Sängerin hat bereits einen neuen Freund
  • Ihr neuer Freund ist Thomas Seitel. Er ist Akrobat und steht häufiger mit Helene auf der Bühne
  • In einem Interview sprach er bereits über ihre „Arbeitsbeziehung“
  • In sozialen Netzwerken wünschen Fans Fischer und Silbereisen alles Gute
  • Thomas Seitel war laut Medienberichten kurz zuvor noch verlobt
  • Bei der Aufzeichnung für die Weihnachtsshow von Helene Fischer sprach sie über Trennungen
  • Ein Instagram-Video von Helene Fischer sorgt nun für Empörung

Thomas Seitels Vater gibt Interview

Sein Vater gab vor wenigen Wochen ein Interview, in dem er sich dazu geäußert hatte, dass die beiden vor Verkündung ihrer Beziehung zwei Jahre auf Tour waren.

Das sei eine lange Zeit „und dann ist das halt so“, sagte er. Damit deutet Seitels Vater an, dass es auf der Tour der Schlagersängerin gefunkt haben muss – direkt spricht er es nicht aus. Er wollte nicht über die Beziehung der beiden reden.

„Papa, Du kannst Dir gar nicht vorstellen, was alles los war“, soll Thomas Seitel demnach zu seinem Vater gesagt haben. Trotz des Medieninteresses habe der Turner, der auch in Fischers Akrobatik-Team ist, nicht über seine Beziehung zu der Schlagersängerin sprechen wollen. „Er hat zu mir gesagt: ‘Was soll ich groß dazu sagen?’“, so sein Vater Günter.

Altes Interview mit Thomas Seitel sorgt für Wirbel

Der Hessische Rundfunk hatte kurz nach dem Bekanntwerden der Beziehung ein altes Interview mit Thomas Seitel aus dem Archiv gekramt, in dem er intensiv über seine Beziehung zu Fischer spricht. Es wurde schon im Oktober geführt.

Es sei eine Ehre, Helene Fischer in den Armen zu halten, sagte Seitel damals. Es mache unglaublich viel Spaß, „das muss ich ganz ehrlich sagen.“ Er ziehe seinen Hut vor Helene. „Wir als Akrobaten waren irgendwann schon müde, sie hat das jeden Abend knallhart durchgezogen, da hat man einfach irgendwann auch gemerkt, wie professionell sie ist.“

Helene Fischers neuer Freund: „Arbeitsbeziehung“

Interessant wird es, als Thomas Seitel darauf angesprochen wird, dass Helene Fischer gut aussehe. Anstatt etwas Konkretes zu sagen, nickt Seitel nur. „So ist es, ja.“ Ob die Sängerin zu diesem Zeitpunkt schon von Florian Silbereisen getrennt und schon mit Thomas Seitel zusammen war, ist unklar.

Fest steht: Die beiden sind schon eine Weile auseinander, haben ihren Beziehungsstatus aber vorerst geheim gehalten.

In dem HR-Interview wird Seitel auch gefragt, ob Silbereisen schon mal eifersüchtig gewesen sei, weil sich Seitel und Fischer häufig ziemlich nahe kommen.

Nein, also das Ganze ist natürlich ein Arbeitsverhältnis, was wir da haben. Natürlich muss sie mir nah kommen in der Luft, weil sie nicht runterfallen möchte und ich nicht möchte, dass sie runterfällt. Deswegen war das die Notwendigkeit, dass wir so nahe gekommen sind. Das hat unglaublich viel Spaß gemacht“, sagte er.

Helene Fischers neuer Freund: Wer ist Thomas Seitel?

Sonst steht Thomas Seitel bei Auftritten mit der Sängerin auf der Bühne, wirbelt sie in akrobatischen Einlagen durch die Luft. Für die neue Liebe soll er sogar seine Verlobung mit seiner Freundin gelöst haben. Doch wer ist er?

Laut einer früheren Version seiner Website wohnt Seitel in Berlin. Er studierte Sport und Journalismus an der Uni Köln und war zunächst professioneller Wettkampfturner, bevor er seinen Fokus auf die Bühne verlegte. Unter anderem lernte er Luftakrobatik bei „Cirque du Soleil“-Trainer Victor Fomine in Montreal.

Seitel auf Cover von Schwulen-Magazin

Lustiger Fakt über Helenes neuen Freund: 2008 versuchte er, den Weltrekord für die meisten gleichzeitig getragenen Unterhosen zu erlangen, trat gegen einen anderen Teilnehmer in einer Probe bei einer RTL-Show an. Seitel gelang es schließlich – 82 Unterhosen auf einmal trug er. Seitdem steht er im Guiness-Buch der Rekorde.

Er posierte 2016 sogar für das Cover des Schwulen-Magazins „Mate“ – und zog dafür auch sein T-Shirt aus, wie auf einem YouTube-Video zu sehen ist.

Die Trennung von Helene Fischer und Florian Silbereisen war am Mittwoch vor Weihnachten bekannt geworden – für viele Fans ein großer Schock. Sie hatten nicht mit einer solchen Hiobsbotschaft von einem der beliebtesten Paare Deutschlands gerechnet.

Bei der „Helene Fischer Show“ war das Liebes-Aus zwar nicht direkt Thema, trotzdem sprach die Sängerin über Trennungen.

Helene Fischer und Florian Silbereisen gemeinsam auf der Bühne

Fischer und Silbereisen hielten ihre Beziehung eher privat. Ohnehin geben beide eher selten Interviews, die meisten Auftritte in Schlagershows waren eher künstlerischer denn intimer Natur. Dass sie sich liebten, bestätigten sie öffentlich 2008.

  • Die moderne Barbie: Warum Helene Fischer kein gutes Vorbild für unsere Töchter ist

Das erste Mal nach ihrem Beziehungs-Ende standen Helene Fischer und Florian Silbereisen am Samstag in der ARD-Show „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ auf der Bühne. Silbereisen ist der Moderator der Sendung.

Fischer will Mutter werden – gerade war sie auf der Vogue

Fischer hatte zuletzt keinen Hehl daraus gemacht, dass sie sich Nachwuchs wünscht. Bei der Präsentation ihres Albums in München hatte sie im Mai 2017 gesagt, „eines Tages werde ich Mama sein“.

Fischer hatte gerade das Cover der deutschen „Vogue“ geziert. Mit ihrem Weihnachtsalbum ist sie bereits wieder in den deutschen Charts. In den kommenden Tagen hat Fischer keine Auftritte – ihre „Helene Fischer Show“, die am ersten Weihnachtstag im ZDF läuft, ist bereits seit Tagen aufgezeichnet. (bekö/ses/jha)

Das komplette Interview des Hessischen Rundfunks mit Thomas Seitel finden Sie hier.

© Bergedorfer Zeitung 2019 – Alle Rechte vorbehalten.