Festnahme

17-Jähriger bricht in Imbiss ein – und macht sich Döner

Ein junger Mann stieg in Kassel in einen Imbiss ein und bereitete sich mehrere Döner zu.

Foto: Deutzmann / deutzmann.net / imago/Deutzmann

Ein junger Mann stieg in Kassel in einen Imbiss ein und bereitete sich mehrere Döner zu.

In Kassel ist ein betrunkener Jugendlicher in einen Imbiss eingebrochen. Offenbar trieb den 17-Jährigen der Döner-Hunger zu der Tat.

Kassel.  Ein 17-Jähriger ist in Kassel in einen Döner-Imbiss eingebrochen – um offenbar seinen Hunger zu stillen. In der Nacht zum Samstag alarmierte ein Passant die Polizei, nachdem er die zerstörte Eingangstür des Imbisses bemerkte hatte. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, ließ sich der mutmaßliche Einbrecher widerstandslos festnehmen.

Wie die Polizei Kassel mitteilte, entdeckten die Beamten bei der Untersuchung des Imbisses nicht etwa aufgebrochene Kassen oder leergeräumte Schränke, sondern geöffnete Essensbehälter und mehrere zubereitete Döner.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab zudem einen Promillewert von 1,8. Die Beamten nahmen den polizeibekannten Jugendlichen schließlich fest. Er muss sich nun wegen Einbruchs verantworten. (mbr)

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.