Vermisstenfall

Tatverdächtiger im Fall Maria H. in Italien festgenommen

Das Namensschild der verschwundenen Maria hängt an ihrer Zimmertür in der Wohnung der Mutter.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Das Namensschild der verschwundenen Maria hängt an ihrer Zimmertür in der Wohnung der Mutter.

Der Tatverdächtige im Fall der Vermissten Maria H. wurde gefasst. Nach dem Mann war mit internationalem Haftbefehl gesucht worden.

Freiburg.  Im Fall der jahrelang verschwundenen Maria H. aus Freiburg ist der Polizei in Italien ein Ermittlungserfolg gelungen. Der international gesuchte Bernhard H. konnte festgenommen werden. Das teilte das Polizeipräsidium Freiburg am Freitag mit.

Dem aus Blomberg in Nordrhein-Westfalen stammenden Mann wird vorgeworfen, im Mai 2013 mit dem damals 13 Jahre alten Mädchen verschwunden zu sein.

Die mittlerweile 18-Jährige war am vergangenen Freitag wieder zu ihrer Familie zurückgekehrt . Nach eigenen Angaben verbrachte sie die meiste Zeit in Italien, allerdings ohne den 40 Jahre älteren Mann, der jetzt festgenommen wurde.

Maria H. lebte offenbar jahrelang alleine in Italien

Bei ihrer Vernehmung durch die Polizei gab die junge Frau an, dass sie im Mai 2013 zusammen mit Bernhard H. Freiburg verlassen hatte. Zunächst sollen die beiden einige Zeit in Gorlice in Polen verbracht haben und in dem Auto des Mannes geschlafen haben.

Von dort aus zog Maria H. nach eigenen Angaben alleine weiter. Mit einem Fahrrad und einem Zelt sei sie durch mehrere osteuropäische Länder gereist und nach etwa drei Monaten in Italien angekommen. Dort soll sie sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten haben.

Vermisste nahm Kontakt zu ihrer Familie auf

In der vergangenen Woche nahm Maria H. über Soziale Medien Kontakt zu ihrer Familie auf. Freunde konnte sie schließlich in Mailand abholen.

Nach H. war wegen Kindesentzugs und des Verdachts auf Kindesmissbrauch mit einem internationalen Haftbefehl gesucht worden.

Maria H. aus Freiburg nach fünf Jahren wieder aufgetaucht – eine Chronik:

• 4./5. Mai 2013: Die damals 13-Jährige verschwindet mit Bernhard H.

• Sommer 2013: Maria H. und H. werden in Polen und Tschechien mehrfach gesehen. Ermittler finden das Auto von H. in einem Garten in Gorlice in Polen. H. wird mit internationalem Haftebfehl gesucht.

• April 2018: Maria H. feiert ihren 18. Geburtstag. Die Polizei fahndet weiter.

• 31. August 2013: Nach 1944 Tagen taucht Maria H. wieder auf. (dpa/sige)

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.