Discounter

Aldi hat Lieferschwierigkeiten – Veggie-Burger kommt später

Der Wonder Burger von Aldi Süd mit einem veganen Patty.

Der Wonder Burger von Aldi Süd mit einem veganen Patty.

Foto: ALDI SÜD / ©ALDI SÜD

Eigentlich sollte der vegane „Wonder Burger“ seit diesem Montag bei Aldi Süd im Regal liegen. Die Kunden fanden das Produkt aber nicht.

Berlin. Da waren viele Aldi-Kunden frustriert: Die für diesen Montag angekündigten veganen „Wonder Burger“ lagen nicht wie versprochen in den Filialen. Reporter des „Handelsblatts“ hatten von den fehlenden Veggie-Burgern berichtet.

Die Erklärung von Aldi Süd ist banal: Das Produkt sei schlicht nicht rechtzeitig geliefert worden. „Bei der Anlieferung der Produkte Wonder Burger an unsere Logistikzentren ist es leider zu einer Verzögerung gekommen“ teilte eine Unternehmenssprecherin unserer Reaktion mit.

„Wonder Burger“ spätestens ab Mittwoch in den Aldi-Filialen

Die Produkte sind laut der Sprecherin am Montag erst in den Regionalgesellschaften angeliefert worden – und würden anschließend nach und nach an die Filialen ausgeliefert. „Spätestens ab Mittwoch, 7.8., werden die Produkte in allen Aldi Süd-Filialen erhältlich sein“, so die Sprecherin.

Ob es am Mittwoch dann ausreichend Burger in den Filialen geben wird, konnte sie nicht sagen. Nur so viel: „Grundsätzlich bemühen wir uns intensiv darum, unsere Sortimentsartikel in ausreichenden Mengen bereitzuhalten.“ Aldi Süd würde sich bei der Planung und Bestellung auf Erfahrungen aus früheren oder vergleichbaren Aktionen berufen

Vegane Burger bald auch bei Aldi Nord

Fleischfreie Lebensmittel sind im Trend. Immer mehr Restaurants – etwa auch Burger King und McDonald’s – bieten Alternativen, ebenso zahlreiche Supermärkte.

Der „Wonder Burger“ beispielsweise besteht laut Unternehmen zu 100 Prozent aus pflanzlichen Zutaten – vor allem aus Sojaprotein, Kokosöl und Maisstärke. Die rote Färbung bekommt der Pattie durch Rote-Beete-Extrakt.

Die fleischlosen Burger sollen übrigens nicht nur bei Aldi Süd verkauft werden. Ab dem 30. August will der Discounter laut eigener Mitteilung die Wonder Burger auch in den Aldi Nord-Filialen anbieten – erstmal nur im Test.

Zwei Burger-Patties von je 113,5 Gramm sollen bei Aldi 2,99 Euro kosten.

Neben Aldi hat auch Lidl einen veganen Burger im Sortiment. Seit dem 1. August verkauft der Discounter den „Next Level Burger“ in den Filialen.

Netto nimmt „Beyond Meat Burger“ ins Sortiment – dauerhaft

Und auch Netto nimmt eine fleischlose Burger-Alternative ins Sortiment. Ab diesem Donnerstag (8. August) soll es den „Beyond Meat Burger“ dort dauerhaft geben. Damit ist der Discounter laut „Lebensmittelzeitung“ der erste Händler, der die Bratlinge dieser Marke permanent im Regal hat.

Allerdings wird es die Burger nicht gleich überall geben. Erstmal liegen sie nur im Frischeregal in den Netto-Filialen in NRW und Rheinland-Pfalz. Der Grund: In der Region sei das Feedback auf eine erste Verkaufsaktion besonders gut gewesen. „Die Reaktion auf unsere bundesweite Burger-Aktion im Juli war im Ruhrgebiet besonders positiv“, zitiert die „Lebensmittelzeitung“ eine Netto-Sprecherin (Bezahlinhalt).

Bei den 770 Filialen in NRW und Rheinland-Pfalz wird es womöglich aber nicht bleiben. Wenn die Kundennachfrage auch in anderen Regionen groß ist, will der Edeka-Tochter die fleischlosen Patties auch anderswo ins Sortiment nehmen. Der „Beyond Meat Burger“ wird in der 227 Gramm-Packung übrigens 4,99 Euro kosten.

Lidl hatte die „Beyond Meat Burger“ im Mai testweise verkauft. In den Filialen waren die Bratlinge schnell ausverkauft.