TV-Quizshow

„Wer wird Millionär“: Heiratsantrag vor laufender Kamera

Der Dortmunder Thomas Berger (l.) bei „Wer wird Millionär“. „Ich mache es einfach kurz“, sagte er. Dann machte seiner Freundin einen Heiratsantrag.

Der Dortmunder Thomas Berger (l.) bei „Wer wird Millionär“. „Ich mache es einfach kurz“, sagte er. Dann machte seiner Freundin einen Heiratsantrag.

Foto: FOTO: TVNOW / Stefan Gregorowius

Außergewöhnlich sollte es für den Quiz-Teilnehmer Thomas Berger sein: Bei „Wer wird Millionär“ machte er seiner Freundin einen Antrag.

Köln. Thomas Berger ging am Montagabend bei der RTL-TV-Sendung „Wer wird Millionär“ nicht nur mit 16.000 Euro nach Hause. Als er bei der 32.000-Euro-Frage nicht weiter wusste, beendete der IT-Consultant das Quiz und sicherte sich seinen Gewinn. Seine Nervosität allerdings wurde nach dieser Entscheidung eher noch etwas größer.

Denn anschließend rief er seine Freundin Julia Kadic, die seinen Auftritt von der Tribüne verfolgte, zu sich und Moderator Günther Jauch auf die Bühne. Ein bisschen stockten Berger die Worte. „Ich mache es einfach kurz“, sagte er und machte seiner Freundin einen Heiratsantrag. Die war darauf „geplättet“, freute sich aber und sagte Ja.

Antrag bei „Wer wird Millionär“: Auch für Jauch eine Premiere

Eigentlich wollte Berger den Antrag auf dem Eiffelturm in Paris machen, wie er nach der Sendung dem Sender RTL verriet. Corona allerdings verhinderte seinen Plan. So wurde es dann der Auftritt bei „Wer wird Millionär“. Denn mit den TV-Kameras „ist die Situation hier ein bisschen außergewöhnlich“, sagte Berger.

Seine Verlobte musste die Situation „erst einmal verdauen“. Mit allem habe sie gerechnet, „aber damit nicht“, erklärte Kadic.

Auch für für den langjährigen TV-Moderator Günther Jauch war es eine Premiere, wie er im Anschluss an die Sendung verriet. „In der Form hatte ich das in 20 Jahren noch nicht“, erklärte Jauch.

Dieser Text ist zuerst auf erschienen. Die komplette Sendung sehen Sie auf TVNOW.de.