ARD-Talk

„Hart aber fair“: Frank Plasberg kehrt nach Krankheit zurück

Skandale und Gäste-Rankings: Diese fünf Dinge muss man über Polit-Talkshows wissen

Ob "Anne Will", "Hart aber Fair", “Maybrit Illner“ oder “Maischberger“: Polit-Talkshows prägen unsere politischen Debatten. Fünf Dinge, die man über dieseTalkshows wissen muss.

Beschreibung anzeigen

Der Arzt verordnete Ruhe, Frank Plasberg gehorchte – und meldet sich nun nach zwei Wochen Pause gesund bei „Hart aber fair“ zurück.

Berlin.  Frank Plasberg ist wieder fit: Der 62-jährige Moderator von „Hart aber fair“ kehrt am Montag in seine Talkshow zurück. Er sei wieder gesund und freue sich auf seine nächste Sendung, teilte ein ARD-Sprecher dem „Hamburger Abendblatt“ mit.

In der Sendung an diesem Montag lautet das Thema „Haltlos, machtlos, ratlos: Was folgt aus dem Tabubruch von Thüringen?“ Zu Gast sind unter anderem Thüringens früherer Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) und Ria Schröder, die Vorsitzende der Jungen Liberalen.

Frank Plasberg wurde von Susan Link vertreten

Plasberg litt an einem temporären Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans. Sein Ohr sei durch ein früheres Knalltrauma vorgeschädigt gewesen, hieß es. Die Ärzte hätten ihm deshalb Ruhe verordnet. Als Vertretung während seiner Krankheitspause war Susan Link eingesprungen.

Sie moderiert neben dem „ARD-Morgenmagazin“ auch den „Kölner Treff“ im WDR. Übrigens der Sender, auf dem die Sendung „Hart aber fair“ ihren Anfang nahm – bevor sie ins Hauptprogramm gehoben wurden.

Beim „Kölner Treff“ war Link ebenfalls schon einmal eingesprungen. Gemeinsam mit dem Autoren Micky Beisenherz moderierte Susan Link mehrere Ausgaben der Talkshow, während die Hauptmoderatorin Bettina Böttinger pausierte.

Bei „Hart aber fair“ musste Link zweimal einspringen. Gesprochen wurde über niedrige Zinsen und Bürokratie. So lief der Zins-Talk mit Susan Link. Die jüngste Sendung geriet allerdings zum Flop: Bullshit-Bingo beim Bürokratie-Talk von „Hart aber fair“.

Das Thema der aktuellen Sendung am Montag (22.55 Uhr) lautet: „Haltlos, machtlos, ratlos: Was folgt aus dem Tabubruch von Thüringen?“ Die Gäste von Plasberg:

  • Bernhard Vogel (CDU, Ex-Ministerpräsident von Thüringen)
  • Marina Weisband (Grüne)
  • Ria Schröder (Junge Liberale)
  • Kristina Dunz („Rheinische Post“)
  • Cornelius Pollmer („Süddeutsche Zeitung“)

„Hart aber fair“: Plasberg-Talk fiel schon aus anderem Grund aus

„Hart aber fair“ war zuletzt schon mal aus einem anderen Grund ausgefallen. Denn zu der Zeit, in der Plasberg sonst mit Experten, Betroffenen und anderen das Thema der Woche debattiert, spielte Deutschland Handball.

Ende Dezember hatte eine Feministin den Talk bei „Hart aber fair“ gestört. Bei einer Klimadebatte kritisierte ein Experte seine Kollegen. Großen Protest gab es nach einer Talkrunde zum Thema Judenhass – Plasberg habe auf kritische Aussagen nicht mit ausreichender Vehemenz reagiert, warfen ihm viele vor. (ses/ac)