IBES

Dschungelcamp 2020: Das sind die Kandidaten der 14. Staffel

Dschungelcamp 2020: Julian F. M. Stoeckel bewertet die Kandidaten

Im großen Kakerlaken-Test stellt der ehemalige IBES-Teilnehmer Julian F. M. Stoeckel die Kandidaten des Dschungelcamps 2020 vor.

Beschreibung anzeigen

Ab 10. Januar können sich Fans auf RTL wieder feinstes Trash-TV ansehen: Das Dschungelcamp startet. Welche Promis 2020 dabei sind.

Berlin. 

  • Bei RTL ist „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ in die 14. Staffel gestartet
  • Zum Start zogen zwölf Kandidaten in das Camps von IBES 2020 ein
  • Darunter sind viele Trash-TV-Prominente – wen kennen Sie?

Die vorab kursierenden Gerüchte über die Kandidaten in der RTL-Show haben sich dabei größtenteils bestätigt. Am 10. Januar ging es bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ in den australischen Busch – Begegnungen mit Kakerlaken, Schlangen und dem beliebten Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sind auch beim Dschungelcamp 2020 wohl programmiert.

Eingezogen sind vor allem wieder reichlich ehemalige TV-Show-Kandidaten, aber auch Schauspieler, eine Ex vom Wendler und auch erstmals ein ehemaliger Politiker. Warum Promi-Manager Ramón Wagner dieses Teilnehmerfeld für gut gemischt hält, lesen Sie hier . Wir geben außerdem hier einen Überblick:

  • Anastasiya Avilova: Nach Teilnahmen in diversen Fernsehformaten ist die 31-Jährige jetzt im Trash-TV-Olymp angekommen. Zuletzt stand sie 2018 für „Temptation Island – Versuchung im Paradies“ vor der Kamera. In der RTL-Show leben die Kandidaten mit einer Gruppe Singles zusammen, um die Stärke ihrer Beziehung zu testen. Avilova, die auch schon mal das Cover des „Playboy“ zierte, outete sich in dem Format als bisexuell.
  • Claudia Norberg: Ihr Ex blamierte sich 2014 mit einem freiwilligen Abgang, den er kurz darauf wieder rückgängig zu machen versuchte – wäre doch gelacht, wenn die 49-Jährige das nicht besser machen könnte als Michael Wendler.
  • Danni Büchner: Auch sie hatte einen Partner, der einst in den Dschungel zog. Kult-Auswanderer Jens Büchner starb 2018 an Lungenkrebs. Auch Danni Büchner selbst ist durch ihren Auftritt in der Vox-Auswanderer-Show „Goodbye Deutschland!“ bekannt.
  • Elena Miras: Noch so eine aus der Kategorie „Karriere machen mit Trash-TV“. Die 27-Jährige darf sich laut RTL „Reality-TV-Star“ nennen. Schließlich hatte sie schon ganze zwei Auftritte – 2017 in der ersten Staffel von „Love Island“ und im „Sommerhaus der Stars“ 2019. Immerhin: Miras ging beide Male als Siegerin hervor.
  • Günther Krause: Einer, der sich mit Affären auskennt – jedenfalls mit politischen. „Raststätten-Affäre“, „Autobahn-Affäre“, „Putzfrauenaffäre“, „Umzugs-Affäre“: Von 1991 bis 1993 musste der ehemalige Bundesverkehrsminister der Öffentlichkeit so einiges erklären. Bis er schließlich 1993 zurücktritt. Später wurde der 66-jährige Ex-CDU-Politiker sogar noch wegen Insolvenzverschleppung und Betrug verurteilt. Krause verließ schon in der ersten Sendung wieder das Camp, aus gesundheitlichen Gründen: So lief Folge 1 des Dschungelcamps 2020.
  • Marco Cerullo: Die Suche nach der großen Lieben hat den 31-Jährigen in der Vergangenheit schwer beschäftigt. „Die Bachelorette“ 2017, „Take Me Out“ 2018, „Bachelor in Paradise“ 2019. Bei der letzten Show scheint es endlich geklappt zu haben – deshalb kann er sich nun einem Format ohne Kuppelambitionen widmen.

  • Markus Reinecke: Ihm können die anderen Kandidaten ihre verstaubten Raritäten andrehen. Der 50-Jährige ist Besitzer eines Antiquitätenladens und seit 2018 einer der RTL-„Superhändler“. Zuvor war er unter anderem schon in „Die große Reportage“ und „Abenteuer Leben: Lost and Sold“ zu sehen.
  • Prince Damien: Schon 2014 zeichnete sich eine große Karriere deutlich ab: Der 29-Jährige spielte damals einen Musiker in der Foto-Love-Story der „Bravo“. Es folgten der Gewinn der 13. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“, ein Nummer-3-Album und ein Engagement im Musical „The Band“.
  • Raúl Richter: Kein Dschungelcamp ohne (Ex-)GZSZ-Star. Der 32-Jährige spielte in der RTL-Erfolgsserie sieben Jahre lang die Rolle des Dominik Gundlach, starb aber schließlich nach einem Motorradunfall den Serientod. Zuletzt war er häufiger in TV-Shows zu sehen – etwa 2016 bei „Promi Shopping Queen“, 2017 bei „Global Gladiators“ und der „Küchenschlacht“.
  • Sonja Kirchberger: Sie gehört wohl zu den bekannteren Kandidaten im Dschungelcamp 2020. Die 55-Jährige wurde 1988 als verführerische Coco im Film „Die Venusfalle“ berühmt. Es folgten zahlreiche weitere Produktionen, etwa „Der König von St. Pauli“ oder „Drei zum Verlieben“. Kirchberger macht Avilova in Sachen „Playboy“ noch etwas vor – dort war sie bereits dreimal zu sehen.

  • Sven Ottke: Er zählt zu den wenigen Profi-Sportlern, die aufhörten, als es am schönsten war. Von 1998 bis 2003 war der heute 52-Jährige Weltmeister im Supermittelgewicht und trat 2004 ungeschlagen zurück. Auch Fernseherfahrung hat er schon: Er nahm 2006 bei „Dancing on Ice“ teil.
  • Toni Trips: Heißt eigentlich Antonia Komljen und wollte bei „Deutschland sucht den Superstar“ den großen Durchbruch schaffen. Weil der aber noch auf sich warten lässt, folgt nun das nächste RTL-Format. Wiedererkennungswert hat die 21-Jährige jedenfalls: durch ihre Tattoos im Gesicht.

Das RTL-Dschungelcamp lief erstmalig 2004, in diesem Jahr läuft bereits die 14. Staffel. Fans mussten in diesem Jahr Abschied von einem kontroversen Ex-Teilnehmer nehmen: Walter Freiwald ist an Krebs gestorben – viele trauerten öffentlich. 2019 sicherte sich Evelyn Burdecki die IBES-Krone.

(cho)

Warum ein Zuschauer bei „Stern TV“ auf die Bühne stürmte