Sendetermine

Dinner for One: Sieben überraschende Fakten über den TV-Hit

„Dinner For One“: Miss Sophie (May Warden) und Butler James (Freddie Frinton).

„Dinner For One“: Miss Sophie (May Warden) und Butler James (Freddie Frinton).

Foto: WDR/NDR/Annemarie Aldag

„The same procedure as every year“: Alle Sendezeiten von „Dinner for One“ an Silvester. Und sieben Fakten, die Sie noch nicht kannten.

Berlin. 

  • Das sind die Sendetermine für „Dinner for One“ im Ersten, im MDR und BR
  • Lesen Sie hier sieben Fakten über den Klassiker, die kaum jemand kennt

Es ist einer der zeitlosen Klassiker der Fernsehgeschichte – und neben Feuerwerk und Raclette absolut elementar für viele, wenn es um den Jahreswechsel geht. Auch Silvester und Neujahr 2019 muss wieder niemand auf „Dinner for One“ verzichten. Millionen Deutsche schauen jedes Jahr dem 90. Geburtstag von Miss Sophie (May Warden) zu,

Und der Kult-Faktor ist ohnehin unbestreitbar. Es gibt die eingefärbte Version, die nachträglich frisch gemasterte Version, aber auch Parodien – etwa von Netflix, bei der die Gastgeberin bekannte Serienhelden einlädt. Oder sie sich zumindest an den Tisch fantasiert.

Denn: Weder in der Parodie, noch in der 1963 entstandenen Originalfassung, hat Miss Sophie überhaupt irgendwelche Gäste. Die sind – der Spoiler sei erlaubt – alle tot. Und somit muss Butler James (Freddie Frinton) stellvertretend ins Glas schauen. Bekannterweise mit unterhaltsamen Folgen. Anders ausgedrückt: Der gute Mann ist schlicht richtig besoffen.

„Dinner for One“ 2019 – diese Dinge weiß kaum jemand über den Klassiker:

Dabei gibt es ein paar Dinge, die viele Zuschauer gar nicht wissen:

  • Der Sketch kommt überhaupt nicht aus England, wie viele annehmen. Gedreht wurde in Deutschland.
  • Die erste Ausstrahlung in England ist noch gar nicht lange her.
  • Für Silvester war das Filmchen gar nicht gedacht – es lief stattdessen die ersten neun Jahre einfach, wie ARD und ZDF eben Platz im Programm hatten.
  • Der Sketch wurde auf Englisch aufgezeichnet, allerdings gibt es auch eine deutsche Fassung. Sie ist für Sehbehinderte gedacht.
  • Rekordjahr 2004: Vor 15 Jahren sahen insgesamt 15,6 Millionen Menschen „Dinner for One“.
  • Im Original wurde eine Tonspur mit einem Grammatikfehler ausgestrahlt, so wurde „same procedure than last year?” gesagt – richtig ist aber „as last year“. Nach fortwährendem Protest unter anderem von Englischlehrern wurde vom NDR eine Tonspur aus den Proben über die Passagen gelegt, in der es richtig gesagt wurde.
  • 2018 erschien in der Reihe „Deutsche Fernsehlegenden“ eine Briefmarke zum Thema.

Das sind die Sendetermine für „Dinner For One“ 2019/2020

Die Sendetermine für „Dinner for One“ 2019:

  • 31. Dezember 2019 um 15.40 Uhr im Ersten
  • 31. Dezember 2019 um 15.40 Uhr im NDR
  • 31. Dezember 2019 um 17.10 Uhr im NDR
  • 31. Dezember 2019 um 18.45 Uhr im BR
  • 31. Dezember 2019 um 19.40 Uhr im NDR
  • 31. Dezember 2019 um 23.35 Uhr im NDR

Und wer tatsächlich Silvester keine Zeit hat, kann 2020 mit dem Filmchen beginnen:

  • 01. Januar 2020 um 01.30 Uhr im Ersten
  • 01. Januar 2020 um 05.10 Uhr im Ersten

Übrigens: In diesem Jahr gibt es auch erstmals eine Version von einem Discounter: Aldi hat auf Youtube ein eigenes „Dinner for One“ veröffentlicht.

(ses)