Messenger

WhatsApp löscht Backup-Daten: Das müssen Nutzer wissen

WhatsApp: Diese drei Tricks muss man kennen

Panorama Video

WhatsApp: Diese drei Tricks muss man kennen

Beschreibung anzeigen

WhatsApp verändert sich: An diesem Montag, den 12. November, treten neue Einstellungen in Kraft. Das müssen Nutzer jetzt wissen.

Berlin.  WhatsApp kündigte es bereits vor einigen Monaten an, jetzt ist es soweit: Ab dem 12. November 2018 treten die neuen WhatsApp-Speichereinstellungen in Kraft.

Das heißt konkret: Alle Daten, die länger als ein Jahr nicht durch ein Backup gesichert wurden, werden gelöscht. Wer seine Daten sichern möchte, sollte bis zu der Einführung am Montag überprüfen, dass das letzte Backup nicht länger als ein Jahr her ist. Die Änderung betreffen nur Android-Nutzer.

WhatsApp – mindestens alle zwölf Monate Daten sichern

Um auch in Zukunft keine Chatverläufe, Bilder oder Videos zu verlieren, sollten alle WhatsApp-Nutzer mindestens einmal alle zwölf Monate ihre Daten sichern. iPhone-Nutzer sind hiervon nicht betroffen, da ihre Daten bei Apples eigenem Online-Speicher iCloud hinterlegt sind.

Hinter der Regelung steht die neue Kooperation zwischen WhatsApp und Google. WhatsApp Nutzer, die ein Android-Smartphone verwenden, haben schon immer ihre Daten auf Googles Online-Speicher hinterlegt. Ab 12. November wird davon der kostenlose 15-GByte Speicherplatz, den Google allen Kunden zur Verfügung stellt, nicht mehr in Anspruch genommen.

Es ist nicht die einzige Änderung, die der Messenger plant. Im Jahr 2019 will der WhatsApp auch Werbung in der Status-Funktion einführen. Vor kurzem bestätigte der WhatsApp-Chef, dass Werbung künftig zur Haupteinahmequelle des Messenger werden soll.

WhatsApp-Chat speichern – wie geht das?

  1. WhatsApp öffnen und unter dem Punkt „Mehr“ nach „Einstellungen“ und dann nach „Chats und Anrufe“ suchen.
  2. Auf „Backup tippen

Kann ich archivierte Chats auf andere Geräte übertragen?

Die Chatverläufe können in WhatsApp aber auch auf dem Computer gespeichert werden, in dem man sie sich als Mail zuschickt. Dazu müssen Nutzer folgende Schritte unternehmen:

  1. Chat öffnen, den man exportieren will
  2. Unter „Mehr“ nach „Info“ suchen
  3. Nach einem weiteren Klick auf „Mehr“ auf „Chat per Mail senden“ tippen

WhatsApp-Chatverlauf automatisieren

Android-Nutzer von WhatsApp haben aber auch die Möglichkeit, durch eine automatische Speicherung in Google Drive die Möglichkeit, das Back-Up vom Handy selbst übernehmen zu lassen. Dazu muss man die automatische Drive-Einstellung lediglich in den Einstellungen auswählen. (msb/les)