Anonymität

Anonym anrufen: So unterdrückt man die iPhone-Nummer

So schafft man Platz auf seinem iPhone

Zu wenig Speicherplatz auf dem iPhone? So wird ausgemistet!

So schafft man Platz auf seinem iPhone

Beschreibung anzeigen

Um die eigenen Daten besser zu schützen, können iPhone-Nutzer ihre Nummer bei Anrufen unterdrücken. Welche Möglichkeiten gibt es dazu?

Berlin.  Manchmal möchte man bei einem Anruf vom Empfänger nicht erkannt werden. Dafür bieten sich auf dem iPhone zwei Möglichkeiten an. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie das iPhone ganz einfach die eigene Nummer unterdrücken kann.

iPhone-Nummer unterdrücken für alle Anrufe

Entweder man unterdrückt die Rufnummer des iPhones für alle Anrufe oder nur für einzelne Telefonate. Am sichersten ist es natürlich, bei sämtlichen Anrufen die Handynummer zu verstecken. Und das funktioniert so:

  1. Einstellungen des iPhones öffnen.
  2. Zum Punkt „Telefon“ scrollen und auf der nächsten Seite „Meine Anrufer-ID senden“ auswählen.
  3. Jetzt den Schieberegler nach links setzen und damit die iPhone-Nummer unterdrücken.

Alternative: iPhone-Nummer für einzelne Telefonate unterdrücken

Will man nicht bei jedem Anruf die Telefonnummer verstecken, besteht noch eine zweite Möglichkeit: Mit einem simplen Trick kann nur für einzelne Anrufe die iPhone-Nummer verborgen werden. (Wer aber gar nicht anonym anrufen will, sondern nervige Anrufe erhält, kann auch bestimmte Nummern auf dem Handy ganz blockieren.)

So unterdrückt man die Nummer für ausgewählte Anrufe

  1. Die Telefon-App öffnen, mit der man normalerweise Personen anruft.
  2. Unten zum „Ziffernblock“ gehen und dort die Rufnummer der gewünschten Person eingeben.
  3. Der Trick: Als Vorwahl muss dort #31# stehen.
  4. Anschließend tippt man auf den Hörer-Button und kann anonym die Person anrufen.
  5. Ein Tipp: Für bestimmte Kontakte das #31#-Kürzel in euren Kontakteinstellungen speichern. So muss man es nicht immer neu eingeben.

Übrigens: Umgekehrt funktioniert dieses Kürzel auch, wenn man iPhone-Nummern generell für alle Anrufe unterdrückt hat (wie oben erklärt). Für einmalige Momente wird mit der *31#-Vorwahl eure Handynummer bei einem Telefonat wieder angezeigt.

Warum die Unterdrückung der Nummer Sinn ergibt

Heutzutage muss man aufpassen, wen man anruft, denn Apple verfolgt Anrufe und E-Mails. Persönliche Daten sind sehr wertvoll und müssen nicht jedem preisgegeben werden. Auch beim Telefonieren gibt es Situationen, in denen man seine iPhone-Nummer unterdrücken möchte. Dabei ist es ganz dem Nutzer überlassen, ob er sie eben permanent verstecken möchte oder nur für einzelne Anrufe verbergen will. (fmg/lth)

Dieser Text erschien zuerst auf www.futurezone.de, dem Tech-Portal der Funke Mediengruppe.

© Bergedorfer Zeitung 2019 – Alle Rechte vorbehalten.