Vereine

TSV-Nachwuchs fischt 31 Medaillen aus dem Wasser

Schwimmen
Sehr erfolgreich haben die Reinbeker Schwimmerinnen und Schwimmer bei den 26. Winterwettkämpfen in der Uni-Schwimmhalle in Kiel abgeschnitten. 21 Schwimmvereine aus sechs Bundesländern sind am 26. Januar zur Leistungsüberprüfung nach Kiel gereist. Insgesamt haben 324 Aktive an einem langen Wettkampftag 1400 Starts absolviert. Besonders für die jüngeren Teilnehmer war es eine Herausforderung. Umso erfreulicher ist das Abschneiden der beiden Reinbeker Emilia Mathilda Wurster (Jahrgang 2008) und Paul Kamolz (2009). Beide belohnten sich bei jedem ihrer sechs Starts mit einer Medaille. Emilia Mathilda gewann Gold über 100m Freistil, Silber über 50m Schmetterling und 100m Brust sowie Bronze über 50m Brust, 100m Rücken und 200m Freistil. Paul siegte über 50m und 200m Rücken, holte Silber über 50m Freistil, 100m Rücken sowie 200m Freistil und gewann Bronze über 100m Freistil.

Von den älteren Reinbekern holte Roman Bukowiecki (2001) bei jedem seiner Starts eine Medaille. Er siegte über 50m, 100m und 200m Rücken, wurde Zweiter über 50m und 200m Freistil. Die beiden Freistilstrecken beendete er mit persönlichen Rekorden.

Dreimal Gold gab es für Nele Golomb (2004) über 50m, 100m und 200m Schmetterling. Über 50m Schmetterling knackte Nele die Norm für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai in Berlin. Hier wird sie gemeinsam mit Roman Bukowiecki starten, der sich im Dezember in Bremen über 100m Rücken qualifiziert hatte. Nele gewann in Kiel zudem Silber über 200m Freistil und Bronze über 100m Freistil. Einen weiteren Sieg holte Tjark Lindh (2001) über 200m Brust. Zudem holte er Silber über 50m Brust und Bronze über 100m Brust, alles in persönlicher Rekordzeit.
Linedance

Nebeneinander, miteinander und in Reihen heißt der neue Tanztrend. Alle können Linedance lernen. Schneller Erfolg ist garantiert. Sonnabend, 9. Februar, 19.30 bis 21 Uhr, TSV-Halle, Saal I (Theodor-Storm-Straße 22). Kosten: TSV-Mitglieder: fünf Euro, Gäste zehn Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.