Vereine

TSG international: Football und Inklusion

Super Bowl live
In der Nacht vom 3. auf den 4. Februar steigt in Atlanta der Super Bowl 53 – eines der größten Sportevents weltweit. Die „time out“-Sportsbar überträgt ab 23 Uhr live auf der Großbildleinwand. 111 Millionen Fans verfolgen im Schnitt das Spektakel in den USA. Weltweit hat der Super Bowl sogar mehr als 800 Millionen TV-Zuschauer – Tendenz steigend. In der meist spektakulären und aufwendigen Halbzeitshow treten in diesem Jahr Maroon 5 auf. Gastauftritte werden die Rapper Travis Scott und Big Boi haben. Passend zum Event wird American-Food serviert (Spare Ribs, BBQ-Burger und Coleslaw). Um vorherige telefonische Anmeldung unter (040) 40 11 36-381 wird gebeten.
TSG-Beteiligung am Erasmus+-Projekt „Sportinclusive“
Das Projekt „Sportinclusive“ ist eine Initiative der Sportunion Tirol (Österreich) in Zusammenarbeit mit Red Deporte (Spanien), Gruppo Sportivo Dilettantistico Esquilino (Italien), TSG Bergedorf (Deutschland) und Centrul de Resurse pentru Diversitate Etnoculturala (Rumänien). Es wird gefördert durch das Erasmus+-Programm der Europäischen Union. Ziel des Projektes ist die Erstellung einer multilingualen E-Learning-Plattform für Sportfachkräfte rund um das Thema „Integration durch Sport“.

Die fünf Partnerorganisationen haben sich in Innsbruck (Österreich) zu ihrer ersten transnationalen Tagung getroffen. Die Delegationen nutzten die Tagung, um die Basis für die Projektarbeit zu bilden. Im Speziellen wurde an der Entwicklung des Lerninhaltes gearbeitet. Im nächsten Schritt wird der Onlinekursus vor der nächsten Tagung in Madrid (Spanien), die für April 2019 geplant ist, abgeschlossen, der danach mit Sportfachkräften aus Österreich, Spanien, Italien und Deutschland in die Testphase geht.

Zwischen 2013 und 2015 stieg die Anzahl an Immigranten aus Nicht-EU-Ländern in der Europäischen Union um 62,6 Prozent von 1.684.426 auf 2.739.481 Migranten pro Jahr an. Diese Situation kann Spannungen, Spaltungen und Missverständnisse zwischen der lokalen Bevölkerung und den neu eingereisten Migranten und Flüchtlingen auslösen. Die Arbeit an der sozialen Inklusion von Migranten und Flüchtlingen kann eine wichtige Rolle spielen, um diese Streitpunkte zu mildern. Dem Sport kommt dabei „als Quelle und Initiator für aktive Inklusion“ (Rat der Europäischen Union) eine Schlüsselrolle zu.