rennen

Abt schreibt E-Sportgeschichte

Mexiko-Stadt. Der Rennfahrer Daniel Abt ist der erste deutsche Sieger in der Geschichte der Formel E. Der 25 Jahre alte Pilotensohn vom Team Audi Sport Abt Schaeffler fuhr in Mexiko-Stadt gleichzeitig den ersten Sieg für seinen Rennstall in der Elektroserie ein. Im fünften Rennen der Saison setzte sich Abt vor dem Briten Oliver Turvey (Nio) und dem ehemaligen Schweizer Formel-1-Fahrer Sebastian Buemi (Renault) durch. Die Formel E befindet sich in ihrer vierten Saison.

„Was für ein fantastischer Tag. Endlich der erste Sieg“, sagte Abt: „Wir haben harte Zeiten hinter uns, aber nie aufgegeben und hier einen überlegenen Sieg und Platz neun geholt.“ Abts Teamkollege und Titelverteidiger Lucas di Grassi (Brasilien) kämpfte sich vom letzten Startplatz auf Rang neun vor. Abt (Kempten) springt in der Gesamtwertung, die weiterhin der Franzose Jean-Eric Vergne (Techeetah) mit 81 Punkten anführt, mit 37 Zählern auf Platz sechs. Am 19. Mai ist die Formel E zu Gast in Berlin.