Hamburger Fußball-Verband

Neuer Spielplan der Fußball-Oberliga veröffentlicht

Freude beim SVCN: Das prestige-trächtige und mitunter emotionsgeladenen Spiel gegen Dassendorf steigt in Curslack.

Freude beim SVCN: Das prestige-trächtige und mitunter emotionsgeladenen Spiel gegen Dassendorf steigt in Curslack.

Foto: Hanno Bode

Der Meister TuS Dassendorf empfängt zum Saisonstart am 19. September Union Tornesch. SVCN und Lohbrügge müssen auswärts ran.

Dassendorf. Elf Tage sind es nur noch, dann werden in der Oberliga die ersten Partien angepfiffen. Seit dem heutigen Dienstag wissen die Mannschaften endlich auch, gegen wen sie antreten müssen. So empfängt die TuS Dassendorf laut des vom Hamburger Fußball-Verband veröffentlichten Spielplans zum Auftakt der Saison 2020/21 am Sonnabend, 19. September Union Tornesch. Bereits einen Tag zuvor starten der SV Curslack-Neuengamme und der VfL Lohbrügge jeweils mit einem Auswärtsspiel. Die Curslacker reisen zum SC Victoria und Lohbrügge zum Bramfelder SV.

Einen echten Kracher erwischte der VfL für das erste Heimspiel eine Woche später. Dann kommt nämlich der Hamburger Serienmeister aus Dassendorf zum Aufsteiger an den Binnenfeldredder. „Im ersten Oberliga-Heimspiel nach zehn Jahren gleich so ein Knaller. Das ist richtig geil“, frohlockte Elvis Nikolic, die eine Hälfte des Lohbrügger Trainerteams über die Ansetzungen. Und auch das zweite Derby steigt beim VfL. Am 23. Januar gibt der SVCN sein Stelldichein.

Am 30. Januar: SVCN freut sich auf Heimspiel gegen Dassendorf

Auch die Vierländer, die nach der „Vicky“-Partie zu Hause ihren jüngsten Testspielgegner HSV III empfangen, haben keinen Grund zu klagen. Sie dürfen die zuschauerträchtige Begegnung gegen Dassendorf am Gramkowweg ausrichten (30. Januar). „Dass wir drei der ersten vier Spiele auswärts haben, finde ich auch gar nicht schlecht. Dann kann ich mir die Hygienekonzepte der Gegner anschauen und mir vielleicht noch eine Scheibe davon abschneiden“, sagte SVCN-Manager Oliver Schubert.

Lesen Sie auch:

TuS Dassendorf leitet den Umbruch ein

Relativ emotionslos nahm Dassendorfs Sportchef Jan Schönteich den Spielplan ohne Heimderbys hin. „Das ist ja eh nur eine Warm-Up-Runde“, sagte Schönteich. Hintergrund: In dieser von Corona beeinträchtigten Spielzeit folgt in Hamburg auf eine einfache Hinrunde eine Meister- und eine Abstiegsrunde, in der alle Teams wieder mit null Punkten starten.

Hier können Sie alle Spielergebnisse, die aktuelle Tabelle und den Spielplan einsehen.