Bezirksliga

Rassistische Beleidigung bei SCVM-Sieg gegen HT 16?

Andreas Goldgraebe (HT 16, links) kommt bei der Flanke von Peer Wegner (SCVM) zu spät

Andreas Goldgraebe (HT 16, links) kommt bei der Flanke von Peer Wegner (SCVM) zu spät

Foto: Volker Koch

Spielerisch konnte der SC Vier- und Marschlande überzeugen, abseits des Platzes sorgte ein Zuschauer für Aufregung.

Kirchwerder. Es war sicherlich ein Risiko, gegen klassenhöhere Mannschaften zu testen. Schließlich holten sich die Bezirksliga-Fußballer in der Vorbereitung gegen Voran Ohe (Landesliga) und den Lüneburger SK Hansa (Regionalliga) jeweils eine 0:8-Packung am heimischen Zollenspieker ab. Dem Selbstvertrauen der SCVM-Spieler haben die beiden derben Pleiten jedoch nichts anhaben können. Im Gegenteil: Die Gastgeber gewannen das Nachholspiel gegen die HT 16 am „Spieker“ mit 5:1. „Das war vor allem in der ersten Hälfte ein richtig gutes Bezirksligaspiel“, sagte SCVM-Trainer Thorsten Beyer.

Ein Extralob des Coaches verdiente sich Keeper Timo Eilk. Beim Stand von 2:1 für die Vier- und Marschländer gab es einen Freistoß für die Gäste. Fatih Gürel zielte den Ball genau über die Mauer. Doch Eilk lenkte die Kugel mit einer sensationellen Parade an die Latte (40.). Im zweiten Durchgang Abschnitt erwiesen sich die Hausherren als das konditionsstärkere Team und fuhren einen verdienten Dreier ein.

Allerdings wurde der Sieg der Gastgeber überschattet. Während der Partie soll ein SCVM-Anhänger einen gegnerischen Spieler rassistisch beleidigt haben. Als sich der Zuschauer nach Spielschluss entschuldigen wollte, soll er zurückgehalten worden sein. So berichtet es HT-16-Trainer Ahmet Sahin auf Facebook.

Torfolge: 1:0 Artur Wysokinski (24.), 1:1 Onur Coskun (26.), 2:1 Laurin Pax (30.), 3:1 Cenk Cicek (72.), 4:1 Janik Wagner (77.), 5:1 Erik Wegner (90.). Rot: HT 16 (90.+3).

Die Partie Börnsen gegen Schwarzenbek wurde erneut wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.
SCVM:
Eilk; Wysokinski, Wagner, Harrsen, Cengiz; Cicek (88. J. Pax), Busch, Koschnick (82. Pawlak); E. Wegner, L. Pax (61. Dabelow), P. Wegner.