Handball

Trainer Arne Schneider verlässt den TuS Aumühle-Wohltorf

Hört aus beruflichen Gründen auf: TuS-Trainer Arne Schneider.

Hört aus beruflichen Gründen auf: TuS-Trainer Arne Schneider.

Foto: Hanno Bode

Mit einem Rückzug des Trainers zum Saisonende hatte keiner der Spieler gerechnet.

Aumühle. Die Handballer des TuS Aumühle-Wohltorf fielen aus allen Wolken, als Männerwart Timm Kretzschmar ihnen am Dienstagabend nach dem Training eröffnete, dass Trainer Arne Schneider nach der Saison aus beruflichen Gründen den „Füchsen“ nicht mehr zur Verfügung steht. „Da war erst mal Stille. Wir hätten alle gerne mit ihm weitergemacht“, betonte Kretzschmar. Eine verständliche Sichtweise, denn unter dem 33-Jährigen haben sich die Aumühler in der Schleswig-Holstein-Liga etabliert.

Der TuS hat zwar nur dank des Rückzugs eines Konkurrenten den Klassenerhalt geschafft, ist in dieser Serie aber starker Vierter und stellt die beste Abwehr der Liga. Jetzt aber sucht Kretzschmar einen Nachfolger für den ehemaligen Drittliga-Spieler, der im November 2018 das Amt von Holger Nielsen übernommen hatte.