Fussball-Bezirksliga

ASV Bergedorf verspielt in Überzahl den Sieg

Erdinc Örün (HT 16, rechts) gewinnt das Kopfballduell mit Roy Bannasch vom ASV Bergedorf 85.

Erdinc Örün (HT 16, rechts) gewinnt das Kopfballduell mit Roy Bannasch vom ASV Bergedorf 85.

Foto: M. Herzog

Bergedorf. Trotz einer 2:0-Führung stehen die „Elstern“ nach dem Abpfiff der Partie gegen die HT 16 mit leeren Händen da.

Bergedorf. Die Bezirksliga-Fußballer des ASV Bergedorf 85 führen mit 2:1, als Erdinc „Eddi“ Örün nach einer Stunde Spielzeit Gelb-Rot sieht. Mit einem Mann mehr auf dem Spielfeld sollten die „Elstern“ den Sieg gegen die HT 16 doch nach Hause schaukeln, oder nicht? Keine zwei Zeigerumdrehungen später spielen die Bergedorfer den Ball direkt in die Füße von Cem Cetinkaya, der ausgleicht (62.). Doch es kommt noch dicker für den ASV. In einer Phase, in der „85“ auf den erneuten Führungstreffer drängt, schlagen die Gäste den Ball nach vorn zu Fatih Gürel, der den 3:2-Siegtreffer für den Aufsteiger erzielt (85.). „Das ging richtig nach hinten los. Der Platzverweis war entscheidend“, resümierte ASV-Trainer Patrick Paap.

Platzverweis entscheidend

Dabei war zunächst alles für die Gastgeber gelaufen. Marco Bugla köpfte nach einer Ecke zum 1:0 ein (22.). Nur zwei Minuten später erhöhte Benjamin Vermehren auf 2:0. Örün brachte die Hamburger Turnerschaft von 1816 dann mit seinem Treffer zurück ins Spiel (36.) und sollte später mit dem Platzverweis unfreiwillig für die Wende sorgen.

ASV: Garvs; Wagner (69. Novo da Mata), Herrmann, Bie­ber (46. Adden), Felker; Karakas, Bannasch, Ehmke; Dell, Vermehren, Bugla (81. Heinze).