TENNIS-NORDLIGA

„Bluebirds“ starten mit einem Remis

Wohltorf. Vor den beiden abschließenden Doppeln zum Auftakt der Tennis-Nordliga-Saison hatte Alexander Jonscher, Trainer des TTK Sachsenwald, fest mit einem Sieg gegen den Großflottbeker THGC gerechnet. Denn nach den Einzeln lautete der Zwischenstand 2:2, und die beiden Wohltorfer Duos – Frank Wintermantel und Philipp Hammer sowie Pelle Boerma und Moritz Baumann – gingen favorisiert in ihre Matches. Folglich ist Jonschers Reaktion nach dem 3:3-Endstand verständlich. „Sehr schade. Ich hätte nie gedacht, dass unser erstes Doppel verlieren würde“, sagte der „Bluebirds“-Coach.

Zumal Wintermantel/Hammer in beiden Sätzen (4:1, 5:2) klar in Führung lagen und trotzdem noch jeweils im Tiebreak mit 6:7 verloren. Boerma/Baumann, die beide das erste Mal für den TTK aufliefen, retteten mit einem 7:5, 6:2-Erfolg dann das Remis. In den Einzeln hatten Wintermantel und Baumann jeweils in zwei Sätzen gewonnen. Hammer (Foto: Koch), der gerade erst von einem Südafrika-Urlaub zurückgekehrt war und noch Trainingsrückstand hatte, verlor sein Einzel im Match-Tiebreak. Dem 21-Jährigen Youngster Boerma war besonders im ersten Satz die Nervosität anzumerken. Er unterlag 2:6 und 6:7. Am Sonnabend spielt der TTK um 15 Uhr beim Bremer TV. dsc