FC Voran Ohe

Seibert rechnet mit Absturz in der Tabelle

Ohe.  Der Schock und die Enttäuschung saßen tief beim Fußball-Landesligisten FC Voran Ohe nach der unverhofften 1:2-Heimniederlage gegen den Buxtehuder SV. So tief, dass Trainer Rainer Seibert kurzerhand alles infrage stellte, was seine Elf in dieser Saison bislang erreicht hat. Zum Beispiel den dritten Tabellenplatz. „Da wo wir stehen, gehören wir nicht hin“, ist Seibert auf einmal überzeugt. Noch vor der Partie hatte er betont, dass sein Team zurecht oben stehen würde.

Tarec Blohm hatte die Oher am Freitagabend in Führung gebracht (27.). Doch nach der Pause drehte Salim Aichaoui mit zwei Treffern die Partie (65., 74.). Beide Male setzte er sich vor dem erfolgreichen Torschuss gegen drei Gegenspieler durch. „Wir haben verteidigt wie eine Schülermannschaft“, schimpfte Seibert.
Ohe: Malik; Schenkenberg, Gläser, Sulinski, I. Gassmann; Kaufmann (46. Andersson), Schröder; Blohm, Pflug (83. Bressel), Gordon (76. M. Gassmann); Lang.