Kein Flutlicht

ETSV wartet weiter auf erstes Heimspiel

Billwerder.  Noch am Donnerstagmittag sah es so aus, als könnte der ETSV Hamburg zum Rückrundenauftakt der Fußball-Bezirksliga sein erstes Heimspiel der Saison auf dem neuen Kunstrasen am Mittleren Landweg in Billwerder austragen. Doch nur kurz darauf wurde die Ansetzung der Partie gegen den TSV Glinde auf fussball.de geändert. Die „Eisenbahner“ müssen ins „Exil“: Vorübergehende Heimat des ETSV sind die Sander Tannen. Anpfiff ist am Sonntag um 14 Uhr.

Kurios ist die Begründung: Der neue Platz wird nicht abgenommen, weil die Flutlichtmasten noch nicht stehen. Aus diesem Grund fehlen auch die Tore. Trainer Christopher Leitloff hofft nun, dass die Anlage Ende November in neuem Licht erstrahlt.