Lokales

Sport-Plastikflaschen

So minimieren Sie ein mögliches Gesundheitsrisiko durch Plastik-Trinkflaschen im Sport:
„Schnüffeltest“: Riecht eine Flasche schon vor der ersten Benutzung „chemisch“, sollten Sie diese gleich aussortieren.
Schmecken: Zusätze in Plastikflaschen wie Acetaldehyd verleihen Mineralwasser einen fruchtig-zitronigen Geschmack.
Nicht kochen: Manche glauben, das Problem der in die Flüssigkeit übergehenden Schadstoffe durch „Auskochen“ lösen zu können. Ein Trugschluss: Das Auskochen zerstört die Oberfläche und erhöht die Gefahr des Übertritts sogar noch.
Nicht in die Sonne stellen: Nicht die Hitze ist das Problem, sondern die UV-Strahlung. Sie begünstigt die Migration von Schadstoffen.
Nicht ewig benutzen: Auf die Dauer setzen sich in den Flaschen Bakterien ab, egal wie gut man spült.