Bezirksliga Süd

Spielabbruch am „Spieker“

Kirchwerder.  Bis zur 90. Minute war am Zollenspieker alles in Ordnung. Der SC Vier- und Marschlande II führte nach Toren von Joshua Mülter (40.) und Alexander Behrens (44., 82.) gegen Mesopotamien mit 3:1. Doch dann kippte die Stimmung in der Partie der Fußball-Bezirksliga Süd. Für eine Tätlichkeit an Felix Bade sah ein Gästespieler in der Nachspielzeit Rot. Ein weiterer soll Zuschauer beschimpft haben, wofür es ebenfalls Rot gab. Schließlich soll der Schiedsrichter geschubst worden sein. Daraufhin brach der Unparteiische die Partie ab. „Ich komme gerade aus dem Urlaub wieder und kann gleich wieder fahren“, sagte SCVM-Trainer Olcay Günay.