Bennet Ohrt und Peer Stenner treffen

2:0 – Starker SV Börnsen stürzt Tabellenführer ASV Hamburg

Börnsen.  Vierter Sieg im vierten Heimspiel: Der SV Börnsen bleibt am Hamfelderedder eine Macht. Mit 2:0 bezwang die Elf von Trainer Dennis Tesch den zuvor verlustpunktfreien Spitzenreiter ASV Hamburg, der dadurch auf Platz zwei abrutschte. Börnsen ist jetzt Dritter.

„Wenn man die Vorergebnisse sieht, muss man wohl von einer Überraschung sprechen, aber wir sind andererseits selbstbewusst genug zu sagen, dass wir zu Hause jedes Team der Staffel schlagen können“, betonte Tesch.

Der ASV versuchte, mit langen Bällen auf Stürmer Timo Aschenbrenner zum Erfolg zu kommen, doch die Börnsener hatten sich gut auf diese Taktik eingestellt, standen ungewöhnlich tief und ließen nichts anbrennen. Auf der Gegenseite traf Bennet Ohrt dann per Lupfer aus sehr spitzem Winkel zur 1:0-Führung (28.). In der zweiten Hälfte gerieten die Gäste nach einer rüden Tätlichkeit von Demba Jassi (71.) in Unterzahl (siehe Abpfiff). Die Börnsener nutzten das zum 2:0 durch Peer Stenner, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie stolperte (76.). „Das war eine überragende Mannschaftsleistung von uns“, lobte Tesch.