Wohltorf

Ausgleich in letzter Sekunde

Hockey-Regionalliga  TTK-Frauen spielen 3:3 gegen HTHC II

Wohltorf.  Den Hockey-Damen des TTK Sachsenwald drohte ein kompletter Fehlstart in die neue Regionalliga-Saison. Mit 2:3 lagen sie wenige Sekunden vor Schluss im Heimspiel gegen den Harvestehuder THC II zurück. Die zweite Niederlage im zweiten Spiel nahm Formen an. „Trotzdem sind wir nicht hektisch geworden, sondern haben weiter unsere Angriffe aufgebaut. Ich war sehr zufrieden mit den Mädels“, lobte TTK-Coach Tobias Borregaard. Die Kapitänin Leonie Panzer ergriff die Initiative, setzte sich im Zusammenspiel mit Sophia Magura schön auf der rechten Seite durch und brachte den Ball in den Schusskreis. Dort schlug Stürmerin Kiana Pirouz noch einen Haken und schoss trocken zum umjubelten 3:3-Ausgleich ein.

Ein Punktgewinn der Marke „besonders wertvoll“ gegen die mit Bundesliga-Spielerinnen verstärkte HTHC-Reserve. „Wir haben Harvestehude als einen möglichen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt nicht wegziehen lassen“, resümierte Borregaard zufrieden. Besonderen Anteil an dem Erfolg hatte die erst 17-jährige Pirouz, die alle drei TTK-Treffer erzielte. Nach ihrer 1:0-Führung kassierten die „Tontäubchen“ praktisch mit dem Pausenpfiff den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel war Pirouz erneut zur Stelle, doch die 2:1-Führung hielt nur 18 Sekunden. Der HTHC drehte die Partie – bis Pirouz erneut zur Stelle war.